Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Literatenfunk

Jochen Schmidt
Der piqer hat bisher keine Tätigkeit eingetragen.
Zum piqer-Profil
piqer: Jochen Schmidt

Les petits riens

Der sechste Band der "petits riens" von Lewis Trondheim ("Deux ou trois mois d'éternité", 2013), diesem einschüchternd produktiven Comicautor, der hier nebenbei auch noch ein fortlaufendes Tagebuch seines Alltags und seiner vielen Reisen zeichnet und tuscht (die ihn als Hypochonder sehr herausfordern ... Desinfektionsgel nach jedem Händeschütteln, vor allem auf Buchmessen!). Lauter Minidramen, aus denen das Leben besteht und die Goethe nie erlebt hätte (wenn man z.B. am Flughafen an einem öffentlichen Telefon vorbeigeht, das klingelt). Das Leben jedes modernen Menschen ist ein fortlaufender Roman von nerdigen Beobachtungen (dass man bei Restaurants, die ihr Logo aufs Geschirr drucken, leichter erkennt, wenn es alt und abgenutzt ist), Technikpannen, popkulturellen Erkenntnissen, Reiseeindrücken und Erfahrungen mit regionalen Produkten in aller Welt (in Dubai gekühlte Bushäuschen und Zahnstocher, deren Spitze nach Minze schmeckt). Diesen Roman zeichnet Trondheim mit, wobei er ja seine eigene Comicfigur ist, ich glaube, eine Art Papagei in Shorts und mit Basecap, immer etwas müde, körperlich auf dem absteigenden Ast, ein großes Kind, wie so viele Comicautoren. Auf seiner Website verblassen die Einträge nach ein paar Tagen, bis sie ganz verschwunden sind, wie im Gedächtnis.

Les petits riens

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Literatenfunk als Newsletter.