Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Literatenfunk

Saša Stanišić „Fallensteller"

Quelle: Einband bux design München, Illustration Ruth Botzenhardt

Marcus von Jordan
piqer cofounder
Zum piqer-Profil
Marcus von Jordan
Montag, 05.09.2016
Community piq

Saša Stanišić „Fallensteller"

Ein ganz neues Leseerlebnis für mich. Ich nenne es „funky reading". Stanišić sagt nicht alles. Er spielt ungeheuer vieles nur an, lässt es mitschwingen, anklingen und es wird erst fertig im Hirn des Betrachters. Man fühlt sich irgendwie selber total toll kreativ beim Lesen.

Irgendwie hat Saša Stanišić ein Problem mit der deutschen Sprache. Sie reicht ihm einfach nicht. Dementsprechend beugt und biegt er sie, verdichtet und gedichtet und entbindet sie ständig und für immer. Wie es ihm gefällt. Und mir.

Dass Poesie und Prosa hier vergeblich ihrer beider Grenze suchen, hat vermutlich schon mal jemand über ihn geschrieben. Ist aber fast zu banal. Stanišić geht permanent die Phantasie durch. Da zuzuschauen, macht Erstaunliches mit einem. Es wiegt einen in angenehmster Sicherheit, leichte, flockige Wortteppiche, die allesamt wunderbar fliegen können und auf denen man es sich bequem macht und dann wird es überfallartig so traurig, so lustig, so klug, so politisch und so persönlich, dass man ruckartig die Luft einzieht. Immer ist es durchdrungen von Menschenliebe, die völlig unpikiert auf die eigene und aller anderer Mittelmäßigkeit und Unzulänglichkeit sieht.

Klingt anstrengend? Ist es aber nicht. Ich meine, wessen dramaturgisches Beuteschema voll auf hochfrequente Mordaufklärung oder so kalibriert ist, der ist hier erst recht richtig, muss sich aber halt verändern. Den „Fallensteller" sollte man nicht in Eile oder Gier hinunterschlingen, ich denke er gewinnt sehr, wenn man sich sozusagen ab und zu mal aus der Kurve tragen lässt und dem eigenen Faden folgt...oder ihn mitlaufen lässt in der weiteren Geschichte.

Ich kann leider keine Vergleiche ziehen zu seinen sonstigen Werken, weil das mein erster Stanišić war, aber bald.

9,1
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 4
  1. Saša Stanišić
    Saša Stanišić · vor 5 Monaten

    Relevant!

    1. Marcus von Jordan
      Marcus von Jordan · vor 5 Monaten

      jetzt entdeckt? :) ...freut mich! Ich hoffe "relevant" heißt, dich auch...

    2. Saša Stanišić
      Saša Stanišić · vor 5 Monaten

      @Marcus von Jordan Nein, kannte ich schon, aber noch mal gelesen und mich gefreut

    3. Marcus von Jordan
      Marcus von Jordan · vor 5 Monaten

      @Saša Stanišić noch besser!