Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Literatenfunk

BAD SYSTEM CONFIG INFO
Andreas Merkel
"Die Problematik des Ich angesichts der Erfindung und Abschaffung des Anderen"

Romankritiker und Keeper in Berlin. Aktuell: "Fanfibel 1.FC Köln" (culturcon). Kolumne "Bad Reading" im Freitag (das meinungsmedium).

Zum piqer-Profil
piqer: Andreas Merkel
Sonntag, 17.09.2017

BAD SYSTEM CONFIG INFO

Amerikanisches Tagebuch Teil 2 - Da ich gerade hier bin, geht es zur Zeit eher um Literatur im filmischen Sinne. Obwohl die mediale Relevanz von Buechern global abzunehmen scheint (ask Schmidt: wer von den - nicht nur amerikanischen! - Kids liest heute noch im handwerklichen Bullerbue-Sinne oder kennt ueberhaupt noch selbst Superstars wie Franzen, Handke oder Holtrop?), halten sich hartnaeckig Autoren, noch besser Autoren mit Schreibblockade, als letzte Helden unserer westlichen Erzaehlindustrie. Spontanbeispiele: Schmeiss die Mama aus dem Zug, The Affair I - III, Nocturnal Animal. Irgendein Inbegriff von Kreativitaet und Vergeblichkeit, der andere in literaturferneren Leben dennoch inspirieren koennte, scheint ihren doch eigentlich schmerzhaft unspektakulaeren Existenzen (Knausgard!) nach wie vor innezuwohnen. Das fiel mir wieder ein, als ich letzte Woche Tom Fords Ausstattungsdrama Nocturnal Animal (statt des immer noch nicht geschafften "Rebel In The Rye") gesehen hatte. Ein schwer verzweifelter Autor (Jake Gyllenhaal) schickt seiner Ex (Amy Adams) seinen ersten Roman als Manuskript auf geschoepftem Buettenpapier, damit der inzwischen schwer erfolgreichen, aber existentiell einsamen Galeristin die Seiten nachts erschrocken vom Schoss fallen, so schockiert ist sie ueber das, was sie da lesen muss: eine dunkle Crimestory voller Wildwest-Gewalt, die das (gewissermassen vorab) verfilmter-Roman-im-Film-Genre eigentlich ein fuer alle Mal erledigen koennte. Interessant daran ist vielleicht einzig die Vorstellung, wie ein texanischer Modemacher und Stardesigner sich in seiner Vorstellung von einem Autor kreativ widerspiegeln moechte - und wie dieser Versuch einen von Regie und Story vollkommen im Stich gelassenen Jake Gyllenhaal zu einer seiner bloedesten Performances ever inspiriert...

Bis hierhin: wer sich von den fehlenden Umlauten in diesem Text irritiert fuehlt - direkt nach Nocturnal Animals setzte ich selbst mich spaetnachts noch mal wie ein Autor an den Roman. Und zerschoss mir mit irgendeinem grauenhaften Windowsfehler meinen Laptop, den zur Zeit kein Autoreparatur-Endlos-Loop wieder hinbekommt. Dafuer dilettiere ich jetzt an amerikanischen Tastaturen (besonders heikel die Z-Y-Vertauschung) und wurde fuer mein Schreiben (oder Leben) mit ein paar wunderbaren neuen Begriffen beschenkt: 

Systemimage-Wiederherstellung. 

BAD SYSTEM CONFIG INFO. 

CRITICAL PROCESS DIED (Stillstandcode!).

8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!