Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Nils Pickert
Freier Journalist. Autor. Aktivist. Internetmeme. Feminismus und so. Turngerät von vier Kindern.
Zum piqer-Profil
piqer: Nils Pickert
Freitag, 31.08.2018

Zeugnis einer Unsichtbaren

Tagsüber lange schlafen, Serien gucken, im Internet surfen - was für viele nach einem entspannten verlängerten Wochenende klingt, ist für Masako Terasawa ein Gefängnis, aus dem sie sich nicht zu befreien vermag.

Ausgerechnet ein Auslandssemester in Hamburg und die dort empfundene Freiheit veranlassen Terasawa ihr Studium daheim in Japan zu unterbrechen - und sich damit gefühlt ins Nichts zu stürzen. Die so befreiende Frage, warum sie sich überhaupt nach japanischen Standards richten soll, wird zum Bumerang. Denn was passiert mit dir und deinem nonkonformen Ansinnen, wenn die Gesellschaft um dich herum klar und in allen Bereichen auf die Einhaltung dieser Standards beharrt. Terasawa wird zur Unsichtbaren. Zu einer Person, die ihre vier Wände nicht mehr verlassen kann und in einer Spirale aus Scham und Verzweiflung Kontaktaufnahmen und Momente der Selbstermächtigung sabotiert. Mit 31 Jahren macht sie sich Gedanken darüber, dass sie nicht einsam sterben und nach Tagen der Verwesung von ihren Nachbarn gefunden werden will.

Das ist ein großes und wichtiges Thema. Und deshalb lohnt es sich auch, über den Tellerrand nach Japan oder anderswo zu schauen. Nicht etwa, weil man das dann so erfrischend "exotisch" finden und sich darüber freuen kann, dass das ja bei uns zum Glück ganz anders läuft. Sondern weil man sich auf die Suche nach Kongruenzen begeben und sich fragen kann, inwieweit das hier genauso ist und ob sich unsere Gesellschaft nicht womöglich in eine Richtung entwickelt, in der diese Problematik massiv auch auf uns zukommen wird.

Dieser Einblick in Japans Kultur der Hikikomori (sich Einschließende) ist auch deshalb so faszinierend, weil dabei sonst oft nur von Männern die Rede ist, deren Erfahrungen zumeist mit denen der Yaramiso (Pflanzenfresser-Männer) gleichgesetzt werden. Zudem schließt sich an Terasawas Bericht eine nützliche allgemeine Einbettung des Phänomens an. Insgesamt die für mich bisher beste Darstellung dieses interessanten Phänomens.

Zeugnis einer Unsichtbaren
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.