Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Nils Pickert
Freier Journalist. Autor. Aktivist. Internetmeme. Feminismus und so. Turngerät von vier Kindern.
Zum piqer-Profil
piqer: Nils Pickert
Freitag, 01.06.2018

"Wir sitzen fast alle in erbarmungslosen Hamsterrädern"

Und genau deshalb sollten wir klugen Menschen wie dem Soziologen Hartmut Rosa aufmerksam zuhören. Rosa ist einer der wenigen, dem es gelingt, unser Gefühl von Überforderung, Zeitmangel und allgemeiner Erschöpfung zu präzisieren und diese schwammigen Begrifflichkeiten mit Sinn zu füllen. Entschleunigung ist nämlich auch keine Lösung. Und der Grund für unsere Überforderung liegt möglicherweise nicht darin, dass wir zu viel zu tun haben, sondern

Weil wir es für eine Bedingung des gelungenen Lebens halten, möglichst viel Welt in unsere Reichweite zu bringen.

und "weil Optimierung keine Ziellinie kennt". Wir haben also nicht wirklich mehr zu tun als frühere Generationen, wir fühlen uns nur verpflichtet, das deutliche Mehr an Möglichkeiten zu realisieren. Wir müssen nur wollen. Rosa hält fest, dass wir maximal frei sind und maximal unter Zwang stehen – und zwar zur gleichen Zeit. Aber mehr Optionen sind nicht gleichbedeutend mit mehr Glück, sondern mit der gefühlten Verpflichtung, sie verwirklichen zu müssen. Wir können also entweder versuchen, uns der Optionen zu entledigen oder das Gefühl der Verpflichtung zu adressieren.

Und Hartmut Rosa lesen hilft dabei.

"Wir sitzen fast alle in erbarmungslosen Hamsterrädern"
9,8
43 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!