Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
piqer: Theresa Bäuerlein
Montag, 10.10.2016

Wie Agatha über ihren Missbrauch redet

Agatha, die früher Kristina hieß, ist als Kind missbraucht worden. Das an sich ist leider nicht außergewöhnlich. Aber wie sie in diesem Text darüber und über den Täter, ihren „sozialen Vater” schreibt: Das ist es schon.

„Der Mann, der mich missbraucht hat, wurde nicht bloß von diesem System geschützt, er war ein Teil davon – genau wie ich und alle anderen. Der Mann, dem ich zu eigen war, war wie du und ich im Grunde. Ein Mensch."

Sie schafft es also, nicht nur ein Monster, sondern einen Menschen zu sehen. Und reflektiert darüber, was es bedeutet, ein Opfer zu sein, was das mit dem eigenen Selbstbild macht und wie man das auch umdefinieren kann. Das ist beeindruckend. „Ich bin jetzt eine, die redet. Wenn sie will”, sagt sie. 

Wie Agatha über ihren Missbrauch redet
9,1
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!