Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Katrin Rönicke
Autorin und Podcasterin
Zum piqer-Profil
piqer: Katrin Rönicke
Samstag, 28.05.2016

Wenn die Liebe so still ist, dass alles einschläft

Laura Pritchett bringt in ihrem sehr persönlichen Text über das Ende ihrer 20-jährigen Ehe, einen Punkt auf den Tisch, der schmerzhaft nachwirkt: Was passiert mit Beziehungen, die zu harmonisch, zu konfliktfrei und zu still verlaufen? Pritchett ist überzeugt: Sie werden eingehen.

"My marriage had long ago turned into the cliché of roommate-ness, and that it could suffer such a change without any emotional upheaval was revealing. In fact, the silence said it all."

Wenn zwei Menschen beieinander Ruhe finden, die in ihrer Vergangenheit viele schmerzhafte und emotional aufwühlende Konflikte mit den Eltern oder Ex-Partnern hatten, kann es natürlich befreiend und wohltuend sein. Aber was, wenn die Ruhe alles überschattet?

"Shakespeare had it right: “My tongue will tell the anger of my heart, or else my heart, concealing it, will break.” I never spoke of the anger in my heart, the mounting resentments and hurts, and neither did he."

Heute tun Pritchett diese harmonischen und stillen Paare leid. Und sie selbst wird lauter. - Ein schönes Stück Reflexion über die Notwendigkeit von Auseinandersetzung und Bewegung in Beziehungen. 

Wenn die Liebe so still ist, dass alles einschläft
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!