Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Katrin Rönicke
Autorin und Podcasterin
Zum piqer-Profil
piqer: Katrin Rönicke
Samstag, 09.07.2016

Weiblich und alt in Kabul, Frankreich und LA

Wenn Frauen altern, wird es schwierig. Und zwar auf der ganzen Welt. Sie gelten als weniger begehrenswert und leben doch oft sehr viel länger, als ihre Männer, die sie nicht selten bis zum Schluss pflegen. Doch wie unterschiedlich altern Frauen in den verschiedenen Teilen der Welt?

Kabul, Frankreich, LA

Einen Versuch über die Differenzen und Gemeinsamkeiten alternder Frauen liest man bei Deine Korrespondentin. Der Text setzt sich aus drei Betrachtungen zusammen, die zwar weder erschöpfend, noch wissenschaftlich fundiert daherkommen, dafür aber drei sehr unterschiedliche Geschichten erzählen und zeigen, wie Frauen auf der ganzen Welt - egal wie unterschiedlich auch ihre gesellschaftliche Stellung sein mag - mit dem Alter irgendwie zu kämpfen haben.

Leyla aus Kabul weiß nicht, wie alt sie ist. In Afghanistan wächst das Ansehen der Menschen, je älter sie werden. Sich um die eigenen Eltern zu kümmern ist für junge Menschen Pflicht. Doch diese Tradition hat auch einen Nachteil: Sie verfestigt Gewalt und überkommene Rituale.

In Frankreich scheint das Klischee der immer schönen, schlanken Französin oberflächlich betrachtet zu greifen. Doch wenn es um Finanzen und Alterssicherung geht, sieht die Sache gleich anders aus: 

„In der landläufigen Vorstellung heißt eine Frau zu sein, schön zu sein. Das stimmt nicht unbedingt mit dem Bild von einer alten Frau überein“, sagt Simone Pennec, Soziologin. „Wir haben ein eher schlechtes Bild von alten Frauen.“ 

In Los Angeles teilt sich die Welt der alten Frauen in zwei Lager: Die einen, die ausgesorgt haben und sich luxuriöse Altenresidenzen mit Yoga und Tai Chi-Training leisten können; die anderen, die bis ins hohe Alter arbeiten müssen, weil die Rente nicht reicht. 

Allen gemeinsam ist eine seltsame Form von "Anderssein", straucheln. Der alte Mann gilt zumeist als irgendwie noch attraktiv, oder er stirbt früher - auf jeden Fall aber ist sein Lebensabend der Standardlebensabend auf der ganzen Welt und der von Frauen ist bis heute das andere.

Weiblich und alt in Kabul, Frankreich und LA
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!