Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Judka Strittmatter
freie Journalistin und Autorin
Zum piqer-Profil
piqer: Judka Strittmatter
Samstag, 04.06.2016

Was vom Lieben übrig bleibt

Heute eröffnet auf dem Hollywood Walk of Fame die erste offizielle Zweigstelle des wunderbaren “Museum of Broken Relationships” aus Zagreb. Dort fanden sich einst die Künstler und Entliebten Olinka Vištica und Dražen Grubišić zusammen und fragten sich, was mit all den Dingen werden sollte, die ihre verflossene Beziehung symbolisierten. Es wurde eine Ausstellung daraus, die um die Welt zog. Jüngst war sie in Köln, es folgen Finnland und Korea. Was die Ausstellung so beliebt macht? Der dokumentierte Schmerz, den wir alle kennen, wenn eine Beziehung auseinanderbricht. Und die Dinge, die zurückbleiben und für etwas stehen, wovon nur die Verflossenen wissen. Im Museum gehören auch Brustimplantate, eine Ampulle mit Schamhaaren oder eine Pornosammlung dazu. Und ein blauer Kimono, den eine Gehörnte trug, als sie unter dem Fenster ihres Lovers herumkroch, um ihn in flagranti zu erwischen. Wer will, kann seine persönlichen Zeugnisse des Verlustes bei den Museumsmachern in Zagreb abgeben und die Sammlung damit bereichern. Heute noch Indizien des Schmerzes, übermorgen aber hoffentlich schon wieder Anlass für ein weises Lächeln. Oder, um es mit dem englischen Schriftsteller William Makepeace Thackeray zu sagen: "To love and win is the best thing. To love and lose, is the next best.”

Was vom Lieben übrig bleibt
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 2
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · vor mehr als einem Jahr

    Wie schön bittersüß.

    1. Judka Strittmatter
      Judka Strittmatter · vor mehr als einem Jahr

      Ja, ne? Danke, Frederik. Ich hab schon überlegt, was ich da meinerseits einsende, man darf nämlich jederzeit die Ausstellungsmasse vergrößern... ;) Das muss noch in meinen Anteaser mit rein....