Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Natalie Mayroth
Journalistin, Kulturwissenschaftlerin, Netizen
Zum piqer-Profil
piqer: Natalie Mayroth
Samstag, 18.01.2020

Trauma überwinden: Wie übel der Krieg Frauen mitspielt(e)

Es ist egal, welchen gewalttätigen Konflikt man sich weltweit ansieht: Eines bleibt gleich: Vor allem Frauen (und Kinder) wurden und werden vergewaltigt. Das war vor 80 Jahren so, wie es heute leider noch der Fall ist. Daran erinnert dieser Text, der auf die Folgen des Zweiten Weltkriegs anspielt. Dabei spielt es keine Rolle, wer die vermeintlich „Guten" sind. 

Fast eine Million deutsche Frauen wurden Ende des Zweiten Weltkriegs von alliierten Soldaten vergewaltigt, von Amerikanern, Briten, Franzosen und Russen. Und wohl ebenso viele Kinder mussten mit traumatisierten Müttern aufwachsen. (...) Ihre bloße Existenz erinnerte die Mütter täglich an das Trauma. «Sie sind mit einer Erbschuld geboren», sagt die Historikerin Miriam Gebhardt, 

die zahlreiche Interviews für ihr Buch „Wir Kinder der Gewalt“ geführt hat. Denn unter Krieg leidet die gesamte Zivilbevölkerung und Menschen in Machtposition scheinen diese schamlos auszunutzen. Darüber zu sprechen ist schwer. 

Da wäre es zu wünschen, dass mehr PolitikerInnen sich vergewissern würden, was unsere Großmütter damals durchmachen mussten – dann würde ihnen nicht so viel Empathie in der aktuellen Asyldebatte fehlen. Denn Kriege werden auch weiterhin weltweit geführt. Nur in einem stimme ich mit der Autorin Yaël Debelle nicht überein, auch wenn es für manche „schön" klingen mag. Menschen sind Menschen und nicht „Produkt einer Vergewaltigung” (!), wie sie es in einer Passage beschreibt.

Trauma überwinden: Wie übel der Krieg Frauen mitspielt(e)
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.