Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Judka Strittmatter
piqer: Judka Strittmatter
Montag, 18.04.2016

Sex – und kein Ende

Wir wollen hier also über Sex reden. Schade eigentlich, denn der stirbt bald aus, in 20 bis 40 Jahren. Meint jedenfalls Stanford-Professor Henry T. Greely. Das heißt, eigentlich meint er, dass Sex dann nicht mehr vonnöten ist, um Kinder zu machen. Aber weil uns das Thema mit den drei Buchstaben von jeher zuverlässig aufmischt, haben sich deutsche Blätter Greelys Thesen geschnappt, um der „schönsten Nebensache der Welt“ gleich den Tod zu erklären. Getreu dem Medien-Mantra: „Only bad news are good news“. Aber einen Urtrieb totreden? Der Menschheit ihr natürlichstes Amüsement wegnehmen? Wird eh nicht klappen. Denn Genetiker Greely will lediglich erklären, dass der Zeugungsakt in Zukunft ohne „Akt“ auskommen kann. Weil Eltern selbst ihre Ungeborenen schon „helikoptern“ und bei Genen und Geschlecht mitreden werden. Im Labor. Aber wird das Katalog-Kind uns anderen den Spaß verderben? Mitnichten. Deshalb Greelys Version hier zum Gegenlesen. Und Aufatmen.

Sex – und kein Ende
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Marcus Ertle
    Marcus Ertle · Erstellt vor mehr als 3 Jahren ·

    Das ist ein richtig toller Kanal!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.