Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Natalie Mayroth
Journalistin, Kulturwissenschaftlerin, Netizen
Zum piqer-Profil
piqer: Natalie Mayroth
Dienstag, 27.09.2016

PrEP: Sexuelle Befreiung durch die Pille?

„Ich habe nicht mehr Sex als davor. Aber ohne Angst“, sagt Stefano, 26, der sich selbst als Hochrisikogruppe bezeichnet. Er spricht über ein Thema, über das nicht gerne geredet wird, weder in Beziehungen noch mit Freunden. HIV. Haben sich Frauen vor 50 Jahren nach der Einführung der Antibabypille ähnlich befreit gefühlt wie Stefano mit PrEP? Er gehört zu den jungen Männern, die sich durch die Präexpositionsprophylaxe sexuelle Befreiung erhoffen – vor allem schwule Männer sind es, die sich Mittel wie Truvada im Ausland oder im Netz besorgen. Zwar ist das Medikament seit August in der EU zugelassen, doch die Kosten (die bei circa 800 Euro liegen) werden hierzulande nicht von der Kasse übernommen, schreibt Phillipp Hinz, der mit drei Männern darüber spricht, warum sie sich illegal die Pille gegen HIV besorgen und erklärt, wie der Schwarzhandel (über Großbritannien) funktioniert. Intime Einblicke inklusive. 

PrEP: Sexuelle Befreiung durch die Pille?
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!