Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Erstgeborene Töchter tragen zu Scheidungen bei?

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
Theresa BäuerleinSonntag, 07.02.2021

Der Effekt ist klein, aber er ist da: Eltern, deren erstes Kind eine Tochter ist, lassen sich häufiger scheiden als die mit Söhnen als Erstgeborenen. Bisher dachte man, dies läge daran, dass Söhne bevorzugt werden. 

Dieser Artikel legt nun nahe, dass es andere Gründe geben könnte: Zum Beispiel, dass der Grund stärkere Differenzen in der Erziehung sein könnten – was darf die Tochter? Am stärksten ausgeprägt ist der Tochter-Effekt  im Alter von 15 Jahren.

Erstgeborene Töchter tragen zu Scheidungen bei?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 7
  1. Jan Paersch
    Jan Paersch · vor 25 Tagen

    Hmm, fragwürdige Studie. Ich las nur die frei verfügbaren Absätze, aber da steht: "If fathers were really more likely to take off..." Wer sagt denn, dass es immer die Männer sind, die abhauen? Schon diese Herangehensweise weckt in mir starke Zweifel.

    1. Theresa Bäuerlein
      Theresa Bäuerlein · vor 24 Tagen

      Aber das steht da ja gar nicht. Die Haltung, dass Väter abhauen, wird in diesem Satz nicht eingenommen. Gesagt wird: “Wenn es so WÄRE, dass Väter eher abhauen...”

    2. Jan Paersch
      Jan Paersch · vor 24 Tagen

      @Theresa Bäuerlein Stimmt! Aber da könnte ja ebenso gut "mothers" stehen. Nenn mich Korinthenkacker...
      Uninteressant ist das alles natürlich nicht. Aber wahrscheinlich ist's nur eine Frage der Zeit, bis eine Studie mit dem gegenteiligen Ergebnis auftaucht.

    3. Theresa Bäuerlein
      Theresa Bäuerlein · vor 24 Tagen

      @Jan Paersch Wenn da “mothers” stehen würde, wäre das in diesem Fall sinnlos, weil sich die Aussage ja auf frühere Studien bezieht, deren Schlussfolgerung dieser Punkt mit den Vätern war. Dem widerspricht diese neue Studie

    4. Jan Paersch
      Jan Paersch · vor 24 Tagen · bearbeitet vor 24 Tagen

      @Theresa Bäuerlein Verstehe. Das kommt in den ersten beiden Absätzen nicht rüber. My bad.

  2. Yvonne Franke
    Yvonne Franke · vor 26 Tagen

    Es ist also schwieriger sich über die Erziehung eines 15-jährigen Mädchens zu einigen, als über die eines gleichaltrigen Jungen? Da stecken viele interessante Fragen drin. Fragen nach Vorurteilen, Prägungen, Gleichberechtigung. Das triggert.

    1. Theresa Bäuerlein
      Theresa Bäuerlein · vor 26 Tagen

      Ja, total. Man sollte es wohl nicht überbewerten, weil der Effekt dafür nicht groß genug ist, aber da ist was.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.