Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Natalie Mayroth
Journalistin, Kulturwissenschaftlerin, Netizen
Zum piqer-Profil
piqer: Natalie Mayroth
Dienstag, 17.03.2020

Die Geschichte zweier junger Mütter, die gegen Corona kämpften, aber nur eine überlebte

Deng Danjing und Xia Sisi sagten ihren Kindern nicht, dass sie das Corona-Virus hatten. Mama habe hart gearbeitet, um kranke Menschen zu retten – das erzählten sie ihnen stattdessen und das war auch die Wahrheit. Die beiden Frauen waren als Ärztin und Krankenschwester im Einsatz an der Front in Chinas Epidemie-Zentrum in Wuhan, bis sie selbst zu Patientinnen wurden. Die NYTIMES-Autorinnen schildern eine sehr persönlich Erzählung über diese mutigen Frauen, Mütter und medizinischen Fachkräfte, von der eine den Virus nicht überlebte. Es sind zwei sehr verschiedene Persönlichkeiten und was mit ihnen passierte: 

The symptoms came on suddenly. Dr. Xia had ended her night shift on Jan. 14 when she was called back to attend to a patient — a 76-year-old man with suspected coronavirus. She dropped in frequently to check in on him. Five days later, she started feeling unwell. Exhausted, she took a two-hour nap at home, then checked her temperature: It was 102 degrees. Her chest felt tight. A few weeks later, in early February ,Ms. Deng, the nurse, was preparing to eat dinner at the hospital office, when the sight of food left her nauseated. She brushed the feeling aside, figuring she was worn out by work. She had spent the beginning of the outbreak visiting the families of confirmed patients and teaching them to disinfect their homes. After forcing down some food, Ms. Deng went home to shower, and then, feeling groggy, took a nap. When she woke up, her temperature was 100 degrees. Fever is the most common symptom of the coronavirus (...). Many also feel fatigued. Both women rushed to see doctors. Chest scans showed damage to their lungs, a tell-tale sign of the coronavirus that is present in at least 85 percent of patients, according to one study.

Die Autorinnen kommen ihnen im Verlauf des Artikel fast schon voyeuristisch nah, erzählen vom freiwilligen Aufenthalt im Hotel, um die Familie nicht zu gefährden; vom Sohn, der glaubt, die Mutter arbeite noch... Sie warnen davor, was uns noch bevorstehen könnte, aber vielmehr gibt dieser Text den Menschen, die sich für andere eingesetzt haben und einsetzen, ein Gesicht. Es lohnt sich, weiterzulesen.

Die Geschichte zweier junger Mütter, die gegen Corona kämpften, aber nur eine überlebte
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.