Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Judka Strittmatter
freie Journalistin und Autorin
Zum piqer-Profil
piqer: Judka Strittmatter
Samstag, 24.06.2017

"Das Internet hat einen bisher beispiellosen Zynismus geschaffen": Eva Illouz über Liebe und Konsum

Die Soziologin Eva Illouz hat uns schon manche Illusion über die Liebe geraubt – zu Recht wohlgemerkt. In diesem Interview seziert sie die Verschränkung von romantischer Liebe und Konsumkultur und was beide füreinander bedeuten und dass das eine ohne das andere nicht auskommt: "Konsum setzt romantische Gefühle nicht herab, sondern verstärkt sie. In der Liebe entfaltet der Konsum seine perverse Macht und Schönheit." Denken wir nur an das heutige Statussymbol Hochzeitsfeier, das irrwitzige Auswüchse zu verzeichnen hat oder an das konsumierende Datingverhalten der Gegenwart. Gänzlich sind Liebe und Konsum nicht voneinander zu trennen, sonst, so das Fazit von Denkerin Illouz, müsste man religiös werden. Zu erkennen aber, wie weit beide, die scheinbar widersprüchlichen Komponenten, miteinander verhaftet sind, kann helfen, ein bisschen schlauer zu werden. Auch wenn es momentan so aussieht, als würden wir erst immer dümmer, um am Ende zu erkennen, was zählt. So oder so: Aus folgender traurigen oder vernünftigen (je nach Blickwinkel) Erkenntnis kommen wir nicht mehr heraus: "Die Idee des einen und nur einen Gegenparts, welche den Kern der traditionellen romantischen Liebe bildete, ist unwiederbringlich verloren."

"Das Internet hat einen bisher beispiellosen Zynismus geschaffen": Eva Illouz über Liebe und Konsum
6,7
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Nils Pickert
    Nils Pickert · vor 6 Monaten

    Fand ich jetzt - gerade im Hinblick auf die vielen schlauen Sachen, die Eva Illouz sonst sagt und schreibt - eher enttäuschend. Allein das, was sie zu Partnerbörsen ausführt, spricht schon von einer erstaunlichen Unkenntnis der Thematik. Und über das Internet schreibt sie auch als wäre es ihr ein #Neuland.
    Schade

    LG
    Nils