Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Natalie Mayroth
Journalistin & Kulturwissenschaftlerin
Zum piqer-Profil
piqer: Natalie Mayroth
Dienstag, 05.07.2016

Das erste Mal... Eine Zeitreise von Sexting bis Tantra

Was in „Zehntausend Jahren Sex“ geschah, möchte ein neues Buch aufklären. Pauline Krätzig weiht schon einmal alle Neugierigen in zehn „erste Male“ ein.

Wer Hildegard von Bingen bisher nur von Kräuterteemischungen kannte, bekommt einen neuen Blick auf die heiliggesprochene Nonne, die sich auch mit der weiblichen Lust beschäftigte, genauer gesagt, beschrieb sie erstmalig detailliert den weiblichen Orgasmus, so Krätzig. 

Der Sexting-Fund aus Pompeji von 79 nach Christus kann durchaus mit Tinder konkurrieren, auch wenn man den Humor der durchaus freizügigen Stadt nicht teilen muss: „Wer dies schreibt, ist verliebt, wer es liest, wird in den Arsch gef****, wer es hört, ist geil, von hinten kriegt es der, der vorbeigeht, die Bären mögen mich fressen, und ich, der dies lese, bin ein dicker Schwanz."

Und auch was gegen „hysterische Frauen“ half, verrät die Autorin in ihrer kurzen Einführung in die Welt des Sex. 

Das erste Mal... Eine Zeitreise von Sexting bis Tantra

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.