Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Natalie Mayroth
Journalistin & Kulturwissenschaftlerin
Zum piqer-Profil
piqer: Natalie Mayroth
Freitag, 10.04.2020

Covid-19-Nachruf auf die mexikanische trans Aktivistin Lorena Borjas

Als Lorena Borjas Mitte Februar Fieber und Husten bekommt, bleibt sie zunächst zu Hause, bis sie eine Freundin überredet. Der Krankenwagen holt sie ab, doch die trans Aktivistin wird ohne bestätigte Diagnose wieder nach Hause geschickt, so schildert es Cecilia Gentili VICE. Erst ab März häufen sich die Medienberichte über die ersten bestätigten Coronafälle in New York. Borjas wurde spät erkannt, sie starb am 30. März im Alter von 59 Jahren im Coney Island Hospital in Brooklyn an den Komplikationen von Covid-19. 

Gentili called an ambulance, and Borjas was tested, then sent home without a confirmed diagnosis, though “the doctor was suspicious that it was the Coronavirus,” Gentili said. “The hospitals were getting full, and I guess they thought she could beat it at home. She didn’t.” New York has rapidly become the “epicenter” of the global pandemic, according to figures from the Centers for Disease Control and Prevention. 

Ihre Weggefährtin Gentili beschreibt Borjas wie eine Mutter, die sich für transsexuelle Frauen in Gefängnissen, ohne Unterkunft oder Papiere sowie im Bereich Sexarbeit und HIV-Prävention eingesetzt hat. Ende der neunziger Jahre änderte Borjas, die in Veracruz, Mexiko, geboren wurde ihr Leben. Sie hörte mit Drogen auf, und begann Menschen zu helfen, die nicht so viel Glück hatten, darunter waren viele jungen Eingewanderte. Im vergangenen Jahr wurde Borjas US-Bürgerin. Nun trauert die trans Community um sie. Doch mit diesem Text bleibt sie – und ihre Arbeit nicht vergessen. Auch The New Yorker hat ihr ein Porträt gewidmet

Covid-19-Nachruf auf die mexikanische trans Aktivistin Lorena Borjas
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.