Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Jennifer Sutholt
Blogger

Seit zwei Jahren habe ich mit einem Co-Vater eine kleine Tochter und blogge über unsere etwas andere Familie. Anderen Frauen und Männern Mut machen, neue Ansätze finden, das Aufbrechen verkrusteter Strukturen, das ist meine Intention.

Zum piqer-Profil
piqer: Jennifer Sutholt
Dienstag, 31.12.2019

Bereuen ist nicht vorgesehen

Regretting Motherhood wurde 2015 in einer spektakulären Studie von Orna Donath verbalisiert und sorgte für Aufsehen. Warum? Weil Mütter so etwas nicht denken sollen, nicht fühlen dürfen. Es entspricht einfach nicht dem vorherrschenden Frauenbild. Und doch gibt es viele, die mittlerweile darüber berichten. Auf ze.tt sagt Hannah:

„Da war auf einmal dieses kleine Wesen, das ich liebte, keine Frage. Das muss ich dazusagen, da das leider bei der Debatte oft missverstanden wird. Und doch: Ich war enttäuscht. Schon im Krankenhaus, und auch einige Tage später zu Hause. Mein Leben schrumpfte vor meinen eigenen Augen zu etwas Verkrampftem zusammen, das ich nie sein wollte; das ich nie fühlen wollte. Ich fühlte mich gefangen. Ich wusste, dass es falsch war. Ich wollte so nicht leben, mich so nicht fühlen.“

Wie darf eine Mutter sich denn fühlen? Nur glücklich? Oder auch mal überfordert, unterfordert, gelangweilt, zurückgesetzt? Die Anforderungen an eine Mutter heute sind kaum zu erfüllen. Mutter, Karrierefrau, MILF, die Rollen werde immer mehr.

Da gibt es das Leitbild der das Kind versorgenden Mutter mit starken sozialen Erwartungen. Das Leitbild der erwerbstätigen Mutter, die zu funktionieren hat, weil sie ja heutzutage schließlich genau die gleichen Chancen hat wie ihre Kollegen. (Ich lache an dieser Stelle leise und augenrollend.) Das Leitbild der Mutter als Vorbild für ihr Kind. Vor allem bei getrennten Eltern dann noch das Leitbild der MILF...

So fasst es EDITION F im September 2019 sehr passend zusammen. 

Gibt es Lösungen? Verpflichtende Elternzeit für Väter? Darüber schreibt Teresa Bücker im SZ Magazin. Aber machen die Männer da mit? 

Väter scheinen sich mehrheitlich damit abzufinden, dass sie in den ersten Lebensjahren ihrer Kinder wenig Zeit mit ihnen verbringen. Man hört in persönlichen Gesprächen sowie in politischen Debatten selten ein Bedauern von Vätern, dass sie keine oder nur wenig Elternzeit nehmen können.

Anscheinend muss noch viel passieren.

Bereuen ist nicht vorgesehen
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.