Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Daniela Becker
Dienstag, 07.06.2016

Wir Mörder des Great Barrier Reef

Bunte Fische an farbenfrohen Korallen – so stellen sich die meisten die Pracht des australischen Great Barrier Reef, eines der komplexesten Öko-Systeme der Welt, vor. Doch das ist vorbei: Einst das Mekka für Taucher gleicht das Riff heute vielmehr einem Unterwasser-Friedhof, wie diese Multimedia-Reportage auf eindrucksvolle Weise zeigt. Das ist tragisch für die Natur, den australischen Tourismus und die Millionen Menschen, deren Lebensgrundlage von diesem Riff abhängt. Und ist die Zerstörung eines Riffes erstmal im Gange, dann ist es sehr schwer diese zu stoppen oder gar rückgängig machen, das zeigen diverse internationale Studien.

Dazu kommt, dass die Australier bei der bevorstehenden Wahl fast ausschließlich von Politikern umworben werden, die die Zerstörung des Riffs weiter vorantreiben werden. Mit ähnlichen Mechanismen wie beim Klimawandel wird die Schuld des Menschen an dieser Katastrophe geleugnet.

“It’s the great white lie,” Col McKenzie, the chief executive of the Association of Marine Park Tourism Operators, told a Queensland newspaper in April. “It’s not dead, white and dying. It’s under stress but it will bounce back.” He tells the Guardian he’s furious at the media and at the scientists who have been making a big deal out of the bleaching event: “What I’m seeing is that my industry is being held out for ransom and is the whipping boy for the Greenies who want to be anti-coalmining. And, frankly, I think that’s bloody disgusting.”

Möglicherweise ist es bereits zu spät das Riff zu retten.

“Yes, maybe it’s too late,” Marshall told the Guardian. But he said that was no reason to not try to save it. “I’m not going to sit back and buy a Hummer and just let it all slide.”

Wir Mörder des Great Barrier Reef
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.