Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Alexandra Endres
Journalistin und Volkswirtin
Zum piqer-Profil
piqer: Alexandra Endres
Sonntag, 19.01.2020

Wie viel bringt dieser Kohleausstieg dem Klima? Die Antwort in Grafiken

Vergangene Woche haben sie sich endlich geeinigt: Die Bundesregierung, die Ministerpräsidenten der betroffenen Länder und die Betreiber der Braunkohlekraftwerke vereinbarten einen Plan zum Kohleausstieg. Darin steht, welches Kraftwerk wann genau vom Netz gehen soll und welche Entschädigungen die Stromunternehmen dafür erhalten sollen. Bald soll ein Gesetz den Ausstieg rechtsverbindlich regeln.

Was ist davon zu halten? Kollege Nick Reimer hat hier am Tag, an dem die Beschlusslage bekannt wurde, einen Überblick über erste Reaktionen gegeben. Die fielen eher skeptisch bis kritisch aus. 

Mittlerweile haben Wissenschaftler sich die Einigung genauer angesehen - und was sie darüber schreiben, gibt den Skeptikern recht. Sie haben beispielsweise nachgerechnet, wie viel Emissionen tatsächlich durch die aktuelle Einigung eingespart werden, im Vergleich zu den Empfehlungen der Kohlekommission.

Spoiler: Der von der Kommission vorgeschlagene Pfad hätte dem Klima viel mehr gebracht. Felix Matthes vom Öko-Institut, der Teil der Kohlekommission war, twittert dazu: "Bundesregierung setzt Kohlekompromiss an die Wand... Für diesen Pfad habe ich nicht mit Ja gestimmt." 

Brigitte Knopf, Generalsekretärin des Mercator Instituts für Globale Gemeingüter und Klimawandel, hat die wichtigsten Daten und Fakten zum aktuellen Regierungsbeschluss im hier gepiqden Twitter-Thread "Der #Kohleausstieg in Bildern" zusammengefasst. Ihr Fazit:

- der #Braunkohle-Pfad weicht ab um ca 150-180Mt

- die Ausschreibung für #Steinkohle müsste das abfangen

- der Ausstieg wird wg #EU2030 sowieso schneller kommen

- Es war naiv zu glauben, dass der #Kohlekompromiss 1zu1 umgesetzt wird

Heißt: Weil Braunkohle jetzt so langsam vom Netz geht, müssten Steinkohlekraftwerke schneller abgeschaltet werden - falls man die ursprünglichen Emissionsziele erreichen will. Und falls die EU ihr 2030er Klimaziel verschärft (und die Bundesregierung das ernst nimmt), muss die Braunkohle doch früher vom Netz.

Wie viel bringt dieser Kohleausstieg dem Klima? Die Antwort in Grafiken
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.