Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Daniela Becker
Dienstag, 13.10.2020

Wie sich die Klimakrise auf den Immobilienmarkt auswirkt

„Der Markt“ wird zugunsten Klimaschutz-Technologien und CO2-reduziertem Wirtschaften gar nichts positiv beitragen, solange Produkte und Dienstleistungen die dadurch verursachten Kosten durch Umwelt- Klimaschäden nicht abbilden (externe Kosten nicht internalisiert sind, wie es im Wirtschaftssprech heißt). Was „der Markt“ aber sehr wohl abbilden wird, sind Schäden und Probleme, die die Klimakrise verursacht.

Ein ganz konkretes Beispiel arbeitet die NYT heraus. Der Text geht der Frage nach, wie schnell Immobilienpreise von Häusern in besonders gefährdeten Gebieten sinken werden.

The idea that climate change will eventually ruin the value of coastal homes is neither new nor particularly controversial. In 2016, the then-chief economist for the federal mortgage giant Freddie Mac warned that rising seas “appear likely to destroy billions of dollars in property and to displace millions of people.” By 2045, more than 300,000 existing coastal homes will be at risk of flooding regularly, the Union of Concerned Scientists concluded in 2018.

Eine aktuelle Recherche von Wissenschaftler des „National Bureau of Economic Research“ zeigt: In Florida sind die Verkäufe von Eigenheimen in jenen Gebieten, die am stärksten vom Anstieg des Meeresspiegels betroffen sind, seit etwa 2013 gesunken.

Die Daten lassen sich so interpretieren, dass der US-amerikanische Immobilienmarkt bereits heute unter der Klimakrise leidet. Die Recherche konzentriert sich dabei aber nicht auf Preisrückgänge, sondern versucht, ein früheres Signal von Schwierigkeiten zu erkennen, nämlich einen Rückgang der Zahl der Häuser, die den Besitzer wechseln.

Wenn dem so ist, lässt sich leicht vorstellen, dass eine gleiche Logik für Gebiete anzuwenden ist, die in jüngster Zeit mehrfach von durch die Klimakrise verstärkten Naturkatastrophen betroffen waren (Flut, Dürre, Feuer).

(Beim Lesen des Textes musste ich übrigens an diesen bittersüßen Sketch des Youtubers @Hbomberguy über Ben Shapiro denken.)

Wie sich die Klimakrise auf den Immobilienmarkt auswirkt

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.