Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Klima und Wandel

Dominique Lenné
Dominique Lenné
Community piq
Freitag, 24.05.2019

Wahlen: Mehrheit der Aussies sagt: "Fuck you, climate!"

Australien ist der größte Kohleexporteur der Welt und, zusammen mit den anderen weißen ehemaligen britischen Kolonien USA und Kanada, unter den Ländern mit der höchsten pro-Kopf-Emission von Treibhausgasen. Wie diese sind die Australier recht störrisch, was die Bereitschaft zu Emissionssenkungen angeht; dennoch kann man eine gewisse Absenkung verzeichnen, wenn auch von einem sehr hohen Niveau. [1]

Seit etlichen Jahren wird dort auf ernsthafte Klimapolitik verzichtet. Immerhin hatte man von 2012 - 2014 eine sehr fortschrittliche und auch wirksame CO2-Emissionssteuer, die dann unter dem damaligen Premier Tony Abbott wieder niedergemäht wurde [2]. 

In den Wahlen am 18. Mai 2019 wurde entgegen der allgemeinen Erwartung nicht die Labour-Party mit einem ziemlich klimafreundlichen Programm gewählt, sondern die Liberal-National-Koalition unter Scott Morrison, die damit die dritte Amtszeit nacheinander antritt. Ein Grund für die Labour-Niederlage war die ökonomische Abhängigkeit in Queensland vom Kohlebergbau. Ein Streitpunkt war etwa staatliche Unterstützung für den vom Indischen Konzern Adani geplanten großen Kohletagebau. Der vergangene superheiße Sommer scheint hier keine durchschlagende Änderung der Prioritäten bewirkt zu haben, siehe Piq [3].

Interessanterweise hat Tony Abbott in seinem Wahlkreis gegen eine unabhängige konservative pro-Klima-Politikerin verloren, die klimafreundlichen Kräfte sind also recht stark. Ein Freund von mir, der Australier ist, sagt, die hochgepeitschte Furcht vor höheren Steuern bei einer Labour-Regierung habe den Ausschlag gegeben.

Interessanterweise sind in  Spanien die Sozialisten mit einem Programm zur Schließung seines Kohlebergbaus an die Regierung gekommen [4]. 

[1] http://bit.ly/2HRjkM0

[2]  https://en.wikipedia.org/wiki/Carbon_pricing_in_Australia

[3] https://www.piqd.de/klimawandel/der-heisseste-sommer-aller-zeiten-in-australien

[4] https://www.climatechangenews.com/2019/04/29/spains-socialists-win-election-green-new-deal-platform/

Wahlen: Mehrheit der Aussies sagt: "Fuck you, climate!"
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.