Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Ralph Diermann
Energiejournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Ralph Diermann
Montag, 04.01.2016

Umfrage unter Forscher-Stars: Was sind die heißesten News aus der Wissenschaft?

Die Kompetenz zur Beantwortung letzter Fragen wie die nach Sinn und Wesen des Lebens, des Universums und des ganzen Restes wird ja gemeinhin Philosophen und anderen Geisteswissenschaftlern zugeschrieben. Naturwissenschaftler dagegen forschen fröhlich vor sich hin, ohne sich um solche Themen zu scheren. So das Klischee.

Das ist natürlich Quatsch. Die Naturwissenschaften haben längst die Grenzen der Empirie hinter sich gelassen. Bestes Beispiel ist die Hirnforschung, die sich heute nicht nur mit Gewebe, sondern auch mit Geist beschäftigt. Für dieses Cross Over aus Natur- und Geisteswissenschaften haben amerikanische Intellektuelle den Begriff „Dritte Kultur“ geprägt. In ihr versammeln sich Denker aus den empirischen Wissenschaften, die „anstelle traditioneller Intellektueller die tieferen Bedeutungen unserer Leben sichtbar machen und die neu definieren, wer und was wir sind“ – so heißt es im Manifest „The Third Culture“.

Zentrale Plattform der „Third Culture“-Gemeinde ist die Website „Edge.org“. Egal, ob man der These von der Dritten Kultur nun zustimmt oder nicht – ein Besuch lohnt enorm. Die Macher der Seite stellen jedes Jahr eine Frage, die von namhaften Forschern aus den Natur-, aber auch den Geistes- und Sozialwissenschaften beantwortet wird. In diesem Jahr lautet die Frage: „Was halten Sie derzeit für die interessanteste (wissenschaftliche) News? Und warum?“ Vielen Forschern gelingt es, mit ihren Antworten auch Laien-Lesern einen Eindruck davon zu vermitteln, wo derzeit die Grenzen des Wissens in ihren Disziplinen verlaufen. Das zu lesen ist mitunter ziemlich anstrengend und kostet viel Zeit, ist der Mühe aber wert.

Viele Wissenschaftler beziehen sich in ihren Antworten auf den Klimawandel. Als Beispiel möchte ich hier den Beitrag von Frank Wilczek verlinken, der 2004 den Physik-Nobelpreis gewonnen hat.

Umfrage unter Forscher-Stars: Was sind die heißesten News aus der Wissenschaft?
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!