Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Sven Prange
Journalist & mehr
Zum piqer-Profil
piqer: Sven Prange
Montag, 16.03.2020

So gelingt die fahrradfreundliche Stadt

Zugegeben, in diesen Tagen hat sich das Hauptproblem der zeitgenössischen Metropole coronabedingt nahezu von selbst erledigt: verstopfte Straßen. Mit dem öffentlichen Leben fährt auch der Verkehr in den großen Städten herunter. Und, ohne angesichts des Anlasses zynisch zu klingen wollen: In China oder Italien, wo das öffentliche Leben schon seit Wochen herunterfährt, zeigt das, mit Blick auf eine der kompliziertesten Fragen zur Umstellung auf klimafreundliches Leben, auch beeindruckende Ergebnisse: Die Luft wird besser, die Klimabilanz ausgeglichener. Und das liegt neben heruntergefahrenen Fabriken vor allem daran, dass weniger Autos in die großen Metropolen fahren. Damit ist klar: Wenn alle weniger Auto fahren, hat das genau die Effekte, die bisher (zu) Wenige immer beschwören. Die Luft wird besser, die Klimabilanz großer Städte zukunftsfähiger. Und schneller kommt man auch noch voran.

Warum dann aber setzt sich das Auto noch immer gegenüber dem in all diesen Punkten weit überlegenen Fahrrad durch? Dieser Frage geht dieser Film nach.

Und wie er das tut. Der schwedische Film ist einer der poetischsten Dokumentarfilme der jüngsten Zeit. Und das, obwohl er sich eigentlich mit einem Ärgernis beschäftigt. Das aber in so schönen Bildern, dass spätestens nach dem Film alles ruft: Rauf aufs Rad. Der schwedische Journalist und Regisseur Fredrik Gertten vergleicht so fahrradfreundliche Großstädte mit Städten, wo Radfahrer kaum eine Chance haben. Er trifft auf Verkehrsteilnehmer, die von Problemen und Erfolgen berichten, blickt hinter die Kulissen der Autolobby und gibt Anregungen, wie Stadtplaner das Radfahren angenehmer und sicherer machen könnten.

Leider sendet der Film so aber nicht nur Hoffnung – sondern auch Anlass für Frust. Denn entstanden ist er bereits im Jahr 2016. Weniger aktuell sind die Probleme und Herausforderungen, die er beschreibt, aber seitdem nicht geworden. 

So gelingt die fahrradfreundliche Stadt
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.