Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Daniela Becker
Dienstag, 03.03.2020

Psychologie ist das Werkzeug, um die Umwelt- und Klimakrise zu lösen

Vor etwa 30 Jahren belegte Renée Lertzman ein Semester Umweltwissenschaften. „Das war im Grunde ein Semester voll mit schlechten Nachrichten. Ich hab mich gefühlt, als wäre ich in einen dunklen Tunnel gestoßen worden – ohne irgendwelche Mittel, da wieder rauszukommen. Und es wurde erwartet, dass ich mit meinem Alltagsleben weitermache, als wäre alles normal.“

Die Dauerbeschallung mit schlechten Umweltnachrichten macht traurig, ängstlich, verzweifelt, wütend – manchmal alles zugleich. Diese Gefühlslage beschreiben viele Menschen, die sich im vergangenen Jahr durch Fridays For Future zum ersten Mal mit der Klima- und Umweltkrise auseinandergesetzt haben.

Lertzman fand ihren eigenen Weg aus dem „Tunnel“. Sie ging zurück an die Uni und studierte den Zusammenhang zwischen Trauma, Trauer und Kreativität und ist inzwischen eine anerkannte Umweltpsychologin und Autorin des Standardwerks Environmental Melancholia: Psychoanalytic dimensions of engagement.

In diesem Ted Talk stellt sie im Grunde kurz die Kernbotschaft ihres Buches vor.

Es ist normal, dass man sich durch den Klimawandel ängstlich oder überfordert fühlt. Lertzman beschreibt auch, dass es die allermeisten Menschen, egal welcher politischen Couleur, beunruhigt.

Diese Gefühle müssen uns aber nicht lähmen oder gegeneinander aufbringen, sondern sie lassen sich in etwas Produktives verwandeln. Doch das benötigt psychologisches Geschick.

Diesen 13-minütigen Vortrag empfehle ich jede*m Klimaaktivisten, Politiker*in, Beunruhigten, aber gerade auch Menschen, die der Gesellschaft eine Klimahysterie diagnostizieren. Ich glaube, dass Lertzman es mit diesem Talk schafft, alle anzusprechen.

(Das EIT Climate KIC bietet einen kostenfreien Online-Kurs "Engaging people on Climate Change", der von Renée Lertzman entwickelt wurde. Hier wird ein transdisziplinärer Ansatz vorgestellt, der sowohl traditionelle Ansätze der Kommunikations-, Verhaltens- und Systeminnovation integriert, aber auch eine sonst oft ignorierte psychosoziale Perspektive einbindet.)

Psychologie ist das Werkzeug, um die Umwelt- und Klimakrise zu lösen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.