Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Sabine Nallinger
Stadt-, Raum- und Verkehrsplanerin, Grünen Politikerin im Münchener Stadtrat und Kandidatin für das Amt der Oberbürgermeisterin 2014, seit September 2014 Vorständin der Unternehmerstiftung 2°.
Zum piqer-Profil
piqer: Sabine Nallinger

Paris - jetzt erst recht! Warum ein Klimaabkommen nicht weniger als ein Friedenspakt ist.

Mit der Länderspielabsage in Hannover und dem Ausnahmezustand in Brüssel ist dieser Artikel von Naomi Klein und Jason Box auch nach ein paar Tagen noch hochaktuell. Gerade in Zeiten des Terrors muss der Klimawandel ganz oben auf der politischen Agenda bleiben. Denn ein ambitioniertes Klimaabkommen ist von fundamentaler Bedeutung für internationale Zusammenarbeit, wirtschaftliche Gerechtigkeit und am Ende auch internationale Sicherheit. Daher: So schade es ist, dass die Demo in Paris abgesagt wurde, an der Klimakonferenz muss weiter festgehalten werden!

Zusammen mit CEOs der Stiftung 2° fahre ich am Wochenende mit dem Sonderzug "Train to Paris“ von Berlin nach Paris. Zusammen setzen wir ein Zeichen für ein ambitioniertes Klimaabkommen - und dafür, dass Unternehmen nach Paris eine zentrale Rolle auf dem Weg in die 2°-Wirtschaft spielen müssen.

Paris - jetzt erst recht! Warum ein Klimaabkommen nicht weniger als ein Friedenspakt ist.

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Kommentare 4
  1. Kai Schächtele
    Kai Schächtele · vor etwa einem Jahr

    @ Frederik: Die These ist nicht unumstritten. Stefan Rahmstorf vom PIK hat bei klimaretter.info ein Interview dazu gegeben: www.klimaretter.info/forschung...

    1. Frederik Fischer
      Frederik Fischer · vor etwa einem Jahr

      Dachte ich mir fast. Danke für den Hinweis, Kai!

  2. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · vor etwa einem Jahr

    Spannender Punkt. Lese ich hier zum ersten Mal: “It’s not a coincidence that, immediately prior to the civil war in Syria, the country experienced its worst drought on record. As many as 1.5 million people migrated from Syria’s farms to its cities, intensifying the political unrest that was just beginning to roil and boil in the region.”

  3. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor etwa einem Jahr

    Gute Reise ! Hier wie dort!
    Auch in den MOOCs der www.torial.academy wurde der Zusammenhang schon mehrfach deutlich. Unter dem Strich steht für mich: die (jetzt noch) Privilegierten müssen verstehen, dass es Handlungsbedarf gibt und wir uns nicht in einem Erfolgsmodell befinden. Verantwortung für einen Wandel zu übernehmen, der im Zweifelsfall auch den Verlust eigener Privilegien bedeutet ist schwer. Ich sehe diese Herausforderung auf fast allen gesellschaftlichen, privaten und politischen Ebenen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.