Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Tiemo Wölken
Mitglied des Europäischen Parlaments
Zum piqer-Profil
piqer: Tiemo Wölken
Donnerstag, 19.11.2020

Paradigmenwechsel in der europäischen Infrastruktur-Förderung

Mit dem sich abzeichnen Kohleausstieg gibt es neues Diskussionsfeld der Energiewende: Erdgas. Im Europäischen Parlament haben wir kritisiert, dass die Gesetzgebung aus dem Jahr 2013 zu Transeuropäischen Energienetzen nicht mehr zeitgemäß ist. Auch die Europäische Kommission scheint das so zu sehen:

Klaus-Dieter Borchardt, stellvertretender Generaldirektor der GD Energie lässt sich folgendermaßen zitieren: 

The projects we needed for security of supply are on their way — they will be commissioned in the coming years. I don’t see any natural gas infrastructure that would be needed in terms of contributing to decarbonisation. If natural gas will be reduced and will decrease by 13 per cent in 2030, one could optimise the flows of natural gas in some dedicated pipelines, which would free up other pipelines, which can then be repurposed for the transport of renewable fuels. This makes much more sense, so that we can use those free pipelines for the transport of bio-methane, hydrogen, bio-gas. Making sensible use of the existing infrastructure will also bring down the cost of infrastructure for the new energy carriers in the larger gas sector. I do not rule out that some smaller projects for natural gas are necessary, but I don’t see that those projects will become PCI projects and funded by CEF.

The whole question on the future PCI and natural gas infrastructure and CEF seems to be very big, but in fact it is very tiny. If you apply the criteria, it will not be there.

Das sehr detaillierte, auch für Fachleute interessante, Interview ist Teil eines Rechercheprojektes von Investigate Europe, das sich "Die Gasfalle" nennt . Diese Falle, die Planung teurer Infrastruktur, die bald obsolet sein könnte, müssen wir mit europäischer und nationaler Politik unbedingt vermeiden.  

Paradigmenwechsel in der europäischen Infrastruktur-Förderung

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.