Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Ralph Diermann
Energiejournalist

Strom, Wärme und Mobilität – das sind meine Themen. Ich arbeite seit 2008 als freier Energiejournalist u.a. für die Süddeutsche Zeitung, Spiegel Online, die Neue Zürcher Zeitung und Technology Review.

Zum piqer-Profil
piqer: Ralph Diermann
Mittwoch, 30.10.2019

Oktoberfest: Bier, Brezn, Blasmusik – und Methan

Wissenschaftler der TU München sind mit einem Messgerät über die Wiesn gegangen, das den Methanausstoß auf dem Festivalgelände erfasst. Das Ergebnis stellt jetzt der „Guardian“ vor: Die Emissionen lagen zehn Mal höher als die der gesamten Stadt Boston mit ihren immerhin 700.000 Einwohnern. Als Ursache vermuten die Forscher vor allem die Küchen der 14 großen und 21 kleineren Festzelte – bei den vielen, vierzehn Stunden am Tag am Anschlag laufenden Herden und Öfen kommt es wohl zu einigem Gas-Schwund.

Methan ist ein klimaschädliches Gas, das in der öffentlichen Debatte oft zu kurz kommt, obwohl es immerhin 20 Prozent zur Erderhitzung beiträgt. Das Gefährliche am Methan ist, dass es um ein Vielfaches stärker wirkt als Kohlendioxid. Gerade beim Fracking und beim Transport von Erdgas über weite Entfernungen gerät nicht wenig Methan in die Atmosphäre. Manche Wissenschaftler sind gar überzeugt, dass Gaskraftwerke und -heizungen klimaschädlicher sind als Kohlekraftwerke und Ölkessel (dazu eine weitere Leseempfehlung).

Die Methan-Emissionen des Oktoberfests sind nun nicht gerade das größte Klimaschutz-Problem, das wir derzeit haben. Die Arbeit der TU-Forscher ist aber dennoch interessant – zeigt sie doch, dass es nicht genügt, allein die CO2-Emissionsquellen ins Visier zu nehmen.

Oktoberfest: Bier, Brezn, Blasmusik – und Methan
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.