Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Daniela Becker
Donnerstag, 12.04.2018

Neuseeland vergibt keine Ölförderlizenzen mehr. Begründung: Klimawandel

Die neuseeländische Regierung wird keine neuen Genehmigungen mehr für die küstennahe Offshore-Öl- und Gasexploration vergeben. Ministerpräsidentin Jacinda Ardern begründete diesen Schritt damit, dass diese Form der Energiegewinnung in Anbetracht des Klimawandels keine Zukunft habe.

"Today we are providing certainty for industry and communities so they can plan for the future," said Ms Ardern.

Die derzeit 31 bestehenden Explorationsgenehmigungen (22 davon vor der Küste) sind von der Entscheidung nicht tangiert. Sie gelten teilweise bis 2030, gefördert werden kann weit darüber hinaus. 

Der WWF Neuseeland bezeichnete die Entscheidung als Meilenstein. Die Öl- und Gasindustrie, die zu nicht unerheblichem Maße zum Bruttoinlandsprodukt des Landes beiträgt (laut Ölkonzern Pepanz mit 1,5 Milliarden Euro jährlich), warnt vor dem Verlust globaler wirtschaftlicher Bedeutung und der Abwanderung von tausenden Arbeitsplätzen.

Neuseeland vergibt keine Ölförderlizenzen mehr. Begründung: Klimawandel
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!