Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Ralph Diermann
Energiejournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Ralph Diermann

Mein Haus, mein Auto, mein Windrad – kommt nach Solar fürs Dach nun das Windrad für den Vorgarten?

Sie gehören zum klassischen Western wie die Bohnensuppe aus dem Blechnapf oder die Prügelei im Saloon: kleine klapprige Windräder, die sich im Präriewind drehen und die Farmer mit Strom versorgen oder eine Wasserpumpe antreiben. Irgendwann war jedoch selbst die entlegenste Farm in Montana an das Stromnetz angeschlossen. Die Mini-Mühlen waren schließlich nicht mehr als ein Gadget für Techniktüftler.

Seit einigen Jahren erleben die Windräder für den Hausgebrauch jedoch eine Renaissance. In Ländern wie den USA, Großbritannien, Kanada und Australien sind Zehntausende solcher Kleinwindanlagen installiert worden. Am dicht bebauten Deutschland mit seinen strengen Bauvorschriften ging dieser Boom allerdings vorbei.

Nun hat sich die New York Times des Themas angenommen. Sie beschreibt, wie ein Start-Up den Markt für die so genannten Kleinwindanlagen aufmischen will – mit einem Geschäftsmodell, das in der US-Solarbranche bereits bestens funktioniert: mit einem Leasing-Modell. Das mindert den Aufwand für die Kunden, garantiert ihnen aber niedrigere Stromkosten.

Mein Haus, mein Auto, mein Windrad – kommt nach Solar fürs Dach nun das Windrad für den Vorgarten?

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Kommentare 3
  1. Eva Augsten
    Eva Augsten · vor 11 Monaten

    Das passt gut zu der These, dass die Stromversorgung künftig stärker von Dienstleistungen wie z.B. solchen Leasing-Konzepten geprägt sein wird. Das ist in verschiedenen Varianten auch in der Solarbranche im Trend und ich finde es super spannend, dass es das Konzept auch bei den Kleinwindrädern gibt.

  2. Dirk Liesemer
    Dirk Liesemer · vor 11 Monaten

    Ich finds cool, auch wenn die abgebildete Anlage schon recht groß ist, oder?

    1. Ralph Diermann
      Ralph Diermann · vor 11 Monaten

      stimmt, das sind sicher mehrere Dutzend Kilowatt. Es gibt die Anlagen aber schon ab ein, zwei Kilowatt.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.