Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Ralph Diermann
Energiejournalist

Strom, Wärme und Mobilität – das sind meine Themen. Ich arbeite seit 2008 als freier Energiejournalist u.a. für die Süddeutsche Zeitung, Spiegel Online, die Neue Zürcher Zeitung sowie für einige Fachzeitschriften.

Zum piqer-Profil
piqer: Ralph Diermann
Mittwoch, 13.04.2016

Kohlekraftwerke: Immer weniger Neubauten – aber reicht das für den Klimaschutz?

In Sachen Kohlekraftwerke war die Nachrichtenlage in den letzten Monaten ziemlich widersprüchlich: China will deutlich weniger Anlagen bauen als ursprünglich vorgesehen; dafür plant Indien, hunderte neue Kraftwerke zu errichten. Großbritannien möchte bis 2025 ganz aus der Kohle aussteigen; Deutschland gelingt es nicht einmal, seine Kraftwerke mit einer Abgabe zu belegen.

Kohlekraftwerke sind die größten einzelnen CO2-Emissionsquellen. Ob das Zwei-Grad-Ziel zu erreichen ist, hängt also in hohem Maße davon ab, welche Zukunft diese Technologie weltweit noch hat. Das Fachmagazin „neue energie“ hat jetzt auf Basis einer US-Studie zusammengestellt, welche Pläne die großen Volkswirtschaften hier verfolgen. Die gute Nachricht: Immer öfter werden Neubauprojekte gekippt. Die schlechte Nachricht: Selbst wenn kein einziges neues Kraftwerk mehr in Betrieb ginge, würden die bestehenden Anlagen fünfzig Prozent mehr CO2 ausstoßen als dies für das Zwei-Grad-Ziel akzeptabel ist.

Kohlekraftwerke: Immer weniger Neubauten – aber reicht das für den Klimaschutz?
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.