Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Daniela Becker
Freitag, 16.11.2018

It's now or never: Die nächsten Monate sind entscheidend für die Zukunft der Erde

Trump, Merz, Brexit, außerdem ist schon bald wieder Weihnachten. Es scheint schwer, die Aufmerksamkeit darauf zu richten, was wirklich zählt. Um uns herum implodieren für uns alle lebenswichtige Ökosysteme mit irreversiblen Konsequenzen. (Ich wünschte wirklich, das wäre Alarmismus.)

Wären Natur und Klima die Frankfurter oder New Yorker Börse, liefen vor der Tagesschau breite, tiefrote Tickerbänder über den Bildschirm und die Talkshows zur „Weltwirtschaftskrise“ reihten sich endlos aneinander. Es herrschte Panik, Hysterie. Sondergipfel würden einberufen, Rettungspakete für „systemrelevante“ Unternehmen geschnürt.
Aber es geht nicht um Börsenkurse, sondern um unsere Lebensgrundlagen, um eine Erdsystemkrise. Es geht um die Klimabedingungen, in denen die menschliche Zivilisation sich entwickelt hat, und um den Naturreichtum, von dem ihre Existenz abhängt. Bei diesen Problemen haben wir Menschen – und vor allem die Politiker, die uns vertreten – eine merkwürdige Haltung entwickelt: Wir reden uns ein, die Schwierigkeiten seien nicht „systemrelevant“, sondern randständig. Das Schlimmste aber ist: Wir gehen davon aus, Umweltprobleme könnten warten und auch morgen noch gelöst werden.

Christian Schwägerl hat einen Text geschrieben, den ich am liebsten komplett hier reinkopieren würde, damit ihn alle lesen. In den kommenden 14 Monaten werden extrem wichtige Weichen gestellt für unsere Zukunft. Wir können immer noch das Schlimmste abwenden. Aber die Zeit ist knapp.

Zum Schluss noch ein handfester Tipp für alle Medienschaffenden:

Es wäre angebracht, dass ab jetzt vor der Tagesschau zusätzlich zu den Börsenkursen breite, tiefrote Bänder über den Bildschirm laufen, die steigende CO2-Werte, schrumpfende Moorflächen und vom Aussterben bedrohte Vogelarten anzeigen. Die Talkshows könnten einen Themenabend nach dem anderen zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen machen, denn dabei geht es wirklich um „die Menschen“ und ihre Nöte.

It's now or never: Die nächsten Monate sind entscheidend für die Zukunft der Erde
9,6
25 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.