Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
piqer: Dirk Liesemer

In Indonesien findet zurzeit die größte Klimakatastrophe der Welt statt

Vom Weltraum aus ist die Katastrophe zu sehen: Satellitenbilder zeigen eine gigantische Rauchwolke über dem Inselreich in Südostasien. Allein in diesem Jahr soll es bereits 100.000 Brände gegeben haben. Fast immer sterben dabei Urwälder. An ihrer Stelle entstehen Palmöl-Plantagen. Längst findet in keinem Land der Welt mehr Abholzung statt als in Indonesien (mehr noch als in Brasilien). Von 2000 bis 2012 hat das Land rund 23.000 Quadratmeilen Wald verloren.

Die Feuer vernichten nicht nur Jahrtausende alte Lebensräume, sondern setzen darüber hinaus riesige Mengen klimaschädlichen Kohlendioxids frei, das in den Bäumen gebunden ist. Die Emissionen machen bereits mehr als 60 Prozent der Gesamtemissionen des Landes aus - und damit mehr als Verkehr, Kraftwerke und alle Haushalte zusammen. Aufgrund der brennenden Urwälder steht Indonesien schon an fünfter Stelle der Staaten mit dem höchsten CO2-Ausstoß (nach China, den USA, Indien und Russland).

Wenn sich im Dezember die Welt zur nächsten Klimakonferenz trifft, werden deshalb auch die indonesischen Gesandten aufmerksam beobachtet: Wie will die Regierung die Brände künftig eindämmen? Eine Rolle, so deutet der Artikel an, könnten dabei ausgerechnet globale Unternehmen spielen.

In Indonesien findet zurzeit die größte Klimakatastrophe der Welt statt

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.