Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Nick Reimer
diplomierter Energie- und Umweltverfahrenstechniker, Wirtschaftsjournalist und Bücherschreiber
Zum piqer-Profil
piqer: Nick Reimer

Gelungen: Das multimediale Paris-Protokoll

Paris-Protokoll. So wird das neue Klimaabkommen genannt werden, wenn es denn zu Stande kommt. Und es wird uns dann über Jahre begleiten, so wie es das "Kyoto-Protokoll" tat, dass 1997 in der alten japanischen Kaiserstadt Kyoto von den Klimadiplomaten beschlossen worden war.

Naheliegend also, ein multimediales Projekt zu den Verhandlungen in Paris Parisprotokoll.de zu nennen. Journalisten aus ganz Deutschland drehen Videos und TV-Beiträge, schneiden, fotografieren, berichten fürs Radio, schreiben Texte. Gut anzusehen und oft sehr informativ, selbst für mich, der mehr als ein Dutzend Klimagipfel miterlebt hat.

Da ist zum Beispiel die Verhandlungstaktik: Der Berater Hans Verolme erklärt im Film, dass die Klimadiplomaten immer auch Schauspieler sind. Und er erklärt drei Typen von Verhandlungsstrategien, den Ewigredner, den Fragensteller, die Mitleidsbetroffene.

Die Macher verfolgen sechs andere Insider, zum Beispiel Bubu Jallow, Delegierter aus Gambia, den indischen Delegationsleiter Susheel Kumar oder Jennifer Morgan vom Washingtoner Thinktank "World Resources Institute".

Wer sind die Einflussreichen? Wer die Blockierer? Dazu bietet die Seite Länderanalysen: "Unabhängig von ihrer Macht aber verhalten sich die Länder in einem entscheidenden Punkt gleich: Sie vertreten alle die Interessen ihrer wichtigsten Industrien. Denn in Paris treffen nicht Anwälte des Klimas aufeinander, sondern vor allem Advokaten nationaler Wirtschaftsordnungen."

Empfehlenswert auch die Fotos von Christian Frey, es gibt ein Glossar mit den wichtigsten Begriffen. Und einmal am Tag Treffen sich die Macher zu einem Rendezvous mit einem Akteur auf dem Verhandlungsparkett vor der Kamera, ich hatte das Vergnügen bereits, weshalb ich auf die Arbeit der Kollegen aufmerksam wurde.

Leider ist die Navigation der Seite gewöhnungsbedürftig, aber ich kann versichern: Fuchst Euch rein! Das lohnt sich!

Gelungen: Das multimediale Paris-Protokoll

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Kommentare 3
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · vor 12 Monaten

    Transparenzhinweis: Der Mensch, der sich dieses wahnwitzige Projekt ausgedacht hat, heißt Kai Schächtele und ist eigentlich auch Experte in diesem Kanal. Da das Projekt aber immer größere Dimensionen annahm, musste er seine Arbeit hier pausieren. Im Januar wird er wieder mitpiqen.

  2. Frederic Boeuf
    Frederic Boeuf · vor 12 Monaten

    Sehr spannend, selbst für mich, der noch nie auf einem Klimagipfel war. Die Artikel und beeindruckenden Fotos in parisprotokoll.de geben einen guten Eindruck von dem Geschehen und der Atmosphäre auf dem Klimagipfel. Schaut euch nur die Bilder von diesem Tag an: parisprotokoll.de/2015/12/0...

  3. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor 12 Monaten

    Kann ich nur bestätigen...sehr aufschlussreich und sehr gute Bilder. Interessant in deinem Pitch: DER Ewigredner, DER Fragensteller, aber DIE Mitleidsbetroffene.... :D

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.