Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Klima und Wandel

Dominique Lenné
Community piq
Mittwoch, 15.07.2020

Fortschritte: Saudi-Arabien exportiert ab 2025 Wasserstoff - in Form von Ammoniak

Die "nationale Wasserstoffstrategie" Deutschlands ist erst ein paar Tage alt, ebenso wie die der EU. In jener ist Import von Wasserstoff aus Nordafrikanischen Staaten vorgesehen, Marokko wird wegen seiner politischen Stabilität namentlich genannt.

Saudi-Arabien ergreift nun die Inititative, bedenkend, dass das Ölgeschäft nicht ewig anhalten wird, und ist im Gegensatz zu Marokko mit reichlich eigenem Kapital ausgestattet. Für 5 Mrd. US$ baut man in Neom, einem Entwicklungsgebiet am Nordende des Roten Meers, eine Ammoniakfabrik, die mit Solar- und Windstrom Wasserstoff und Stickstoff gewinnen und daraus 1,2 Mio. t Ammoniak pro Jahr machen wird. Das ist etwa 0,7 % der globalen Produktionsrate. 

Die Elektrolyseeinheit der Fabrik wird dabei von Thyssen-Krupp geliefert. Das Ammoniak soll in die ganze Welt exportiert und der Wasserstoff am Bestimmungsort - z.B. einer Wasserstofftankstelle - zurückgewonnen werden. 

Ammoniak ist besser und verlustärmer transportierbar als Wasserstoff und Erdgas, da es nur auf -33 °C heruntergekühlt werden muss, anstatt auf -253 bzw. -162 °C. 

Es wird in großen Mengen in der chemischen Industrie verwendet, als Grundstoff für fast alle Stickstoffverbindungen, auch für Stickstoffdünger. Seine Herstellung verursacht ungefähr 1 % der globalen Treibhausgasemissionen. Es ist giftig, verbleibt jedoch nicht lange in der Atmosphäre, wenn es einmal dorthin gelangt.  

Fortschritte: Saudi-Arabien exportiert ab 2025 Wasserstoff - in Form von Ammoniak

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.