Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Erderhitzung: Das neue 'No Future'

Nick Reimer
diplomierter Energie- und Umweltverfahrenstechniker, Wirtschaftsjournalist und Bücherschreiber
Zum piqer-Profil
Nick ReimerDienstag, 31.01.2023

Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie einst war: Statt mit Verheißungen aufzuwarten, belastet die Klimakrise viele Kinder und Jugendliche psychisch stark. Einer Befragung der Bertelsmann Stiftung zufolge äußerten 80 Prozent der Befragten im Alter von zwölf bis 18 Jahren Sorge wegen des Klimawandels, 42 Prozent waren sehr besorgt. Mehr Sorgen bereiten den Jugendlichen lediglich der Krieg (82 Prozent) und die Sorge, einen geliebten Menschen durch den Tod zu verlieren (83 Prozent).

Pauline Brünger, eine Sprecherin von Fridays for Future, sagt, Verzweiflung, Wut und Ohnmacht kämen bei jungen Menschen ihrer Erfahrung nach insbesondere dann auf, wenn sie sich "die Untätigkeit der eigenen Regierung" anschauten. Laut Brünger fühlen sich viele Jugendliche in dieser Krise vor allem allein­gelassen. "Das macht mich wütend, und das macht mich auch traurig", sagt sie.

Wie wird die Welt in 10 oder 20 Jahren aussehen? Hat es noch Sinn, Kinder zu bekommen? Und: Wieso tut die Politik nichts? Psychologin Lea Dohm von der Deutschen Allianz Klimawandel und Gesundheit (KLUG):

Mich ärgert als Mutter und als Psychotherapeutin wirklich, was da gerade passiert. Die Weltgesundheits­organisation sagt, die Klimakrise sei inzwischen die größte Gesundheitsgefährdung des Jahrhunderts, und es gibt bereits Autorinnen und Autoren, die davon sprechen, dass wir hier mit der Klimapolitik eine chronische Kindeswohlgefährdung erleben.

Symptomatisch für die Qualität der Debatte in Deutschland war das Thema Schneesport und Hitzewelle im Winter, das bei "Hart aber Fair" debattiert wurde. Obwohl wir sehen, dass das weiße Band nur aus Kunstschnee besteht, der mit viel Energie hergestellt werden muss, bilden wir uns lieber ein, wir könnten immer so weitermachen – statt endlich tatkräftig mit Klimaschutz zu beginnen. So bezeichnete die Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie, Hildegard Müller, die Debatte um ein Tempolimit als "Symbolpolitik".

Erderhitzung: Das neue 'No Future'

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor einem Jahr

    klar ist Tempolimit symbolpolitik - für teile der Autolobby und der fdp. Ach ja. Wenn es "alle" wirklich bemerken in ihrem eigenen Alltagsleben, ist es für viele Möglichkeiten zu spät. Dann (!) werden wirklich ZwangsMaßnahmen nötig werden. .. Schade ich dachte wir wären rationaler geworden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.