Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Eine (kleine) gute Nachricht vom tropischen Regenwald

Alexandra Endres
Journalistin
Zum piqer-Profil
Alexandra EndresMittwoch, 19.05.2021

Endlich mal eine gute Nachricht für das Klima! Meistens geht es an dieser Stelle ja (zu Recht) um Besorgniserregendes. Eine unrepräsentative Auswahl von Nachrichten der vergangenen Wochen anhand einiger piqs (alle von Nick Reimer, danke an dieser Stelle!):

Das Eis Grönlands schmilzt schneller als prognostiziert, und mit steigender Geschwindigkeit. Auch in Deutschland verschwinden die Gletscher. Die Erdachse kippt wegen des Klimawandels. Der Regenwald am Amazonas ist in Gefahr. Abgeholzt wird vor allem, um Platz zu schaffen für die landwirtschaftliche Produktion von Produkten, die dann auch in deutschen Supermärkten landen.

In Brasilien werden die tropischen Wälder besonders stark abgeholzt, aber auch in Indonesien und der Demokratischen Republik Kongo, besagt ein aktueller Report. Ein großer Teil der Rodungen geschieht demnach illegal.

Die – zugegeben: wirklich kleine – gute Nachricht ist nun: In sechs afrikanischen Ländern scheint der tropische Regenwald Hitze und Trockenheit besser wegzustecken als in Südamerika oder in Asien. Er nimmt selbst unter klimatischen Bedingungen, die andere Regenwälder schachmatt setzen, mehr Kohlendioxid aus der Luft auf als er abgibt. Darüber berichtet Nita Bhalla für die Thomson Reuters Foundation.

The new study found that trees in the African forests continued to remove carbon dioxide from the atmosphere, despite experiencing drought and a warming of 0.92 degrees Celsius above the 1980-2010 average temperature.

(...) Researchers said their findings were surprising because similar conditions in rainforests in the Amazon and Southeast Asia had led to a temporary halting or reversal of carbon dioxide absorption.

Das bedeutet natürlich keine Entwarnung. Bhallas Text sagt nichts darüber, wie groß der Effekt für die globale Kohlenstoffbilanz sein könnte. Ich vermute mal, er ist eher zu vernachlässigen. Außerdem haben die Forschenden intakte Regenwälder untersucht. Ihre Ergebnisse zeigen einmal mehr, wie wichtig es wäre, den Wald zu schützen – und im Moment geschieht ja eher das Gegenteil, die Abholzungen in den Tropen nehmen zu.

"The resistance of intact African tropical forests to a bit more heat and drought than they have experienced in the past is welcome news," said co-author Bonaventure Sonke, who is a professor at University of Yaounde I in Cameroon.

"But we still need to cut carbon dioxide emissions fast, as our forests will probably only resist limited further rises in air temperature."

Trotzdem empfinde ich die Meldung als einen Hoffnungsschimmer. Zu unserem Glück ist die Natur manchmal doch widerstandsfähiger, als man so denkt. Umso wichtiger wäre es, sie zu bewahren. 

Eine (kleine) gute Nachricht vom tropischen Regenwald

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 3
  1. Dominik Lenné
    Dominik Lenné · vor 7 Monaten

    Das berührt das EU-Mercosur-Abkommen, den derzeit größten Hebel, den die EU hat.

  2. Hartmut Bischoff
    Hartmut Bischoff · vor 7 Monaten

    Regenwälder sind für die Artenvielfalt essentiell, Ihr Beitrag zur Abscheidung von Kohlenstoff aus der Atmosphäre ist vernachlässigbar. Das passiert im wesentlichen über Moore und die sind in diesen Gebieten nicht so verbreitet.

    1. Alexandra Endres
      Alexandra Endres · vor 7 Monaten

      Hmmm... ich bin mir nicht sicher, ob man das wirklich so streng trennen kann: Moore vs. Wälder. Auch unter den tropischen Wäldern gibt es große Feuchtgebiete, einen erhellenden (obgleich nicht ganz neuen) Text dazu gibt es hier: https://www.wissenscha....

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.