Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Dürre und Hitze in Norditalien sorgen für enorme Ernteausfälle

Ralph Diermann
Energiejournalist

Strom, Wärme und Mobilität – das sind meine Themen. Ich arbeite seit 2008 als freier Energiejournalist u.a. für die Süddeutsche Zeitung, Spiegel Online, die Neue Zürcher Zeitung sowie für einige Fachzeitschriften.

Zum piqer-Profil
Ralph DiermannMontag, 20.06.2022

Pittoresk ist die Po-Ebene im Norden Italiens nicht unbedingt. Aber enorm ertragreich: Riesige Mais-, Reis- und Getreidefelder prägen die tellerflache Region mit den fruchtbaren Böden. Seit einigen Jahren leidet sie allerdings unter extremer Trockenheit. Momentan ist es besonders schlimm, berichtet RND-Redakteur Dominik Straub – es drohen massive Ernteausfälle. Mehr als ein halbes Jahr hat es dort nicht mehr nennenswert geregnet.

So ist der Pegelstand des Po – eigentlich ein beeindruckend mächtiger Strom – derzeit so tief, dass er unter dem Meeresspiegel liegt. In der Folge gelangt Salzwasser ins Landesinnere, sickert in die Äcker und das Grundwasser und macht Landwirtschaft entlang des Unterlaufs des Flusses unmöglich. Auch Bauern anderswo in der Ebene beklagen die Trockenheit, ein von Straub zitierter Landwirt spricht von einer „Katastrophe biblischen Ausmaßes“. Dem italienischen Bauernverband zufolge sind rund 40 Prozent der Früchte- und Gemüseproduktion vernichtet. Bei Getreide, Reis, Mais und Soja lägen die Ernteausfälle bei über 50 Prozent.

Um Wasser zu sparen, wollen nun 125 Kommunen nachts die Wasserversorgung abstellen. Auch die Stromproduktion ist von der Extremwitterung betroffen: Wegen fehlendem Kühlwasser aufgrund niedriger Pegelstände wurde bereits ein Gaskraftwerk vom Netz genommen.

Ergänzung vom 22. Juni: Unterdessen hat sich die Situation in der Region noch verschärft, ein Update gibt die FAZ.

Dürre und Hitze in Norditalien sorgen für enorme Ernteausfälle

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Dominik Lenné
    Dominik Lenné · vor 15 Tagen

    ja, wir müssen auf null - ich meine null - emissionen runter kommen.
    dieser gedanke sollte in unseren geist einsinken und unser handeln organisieren.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.