Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Daniela Becker
Sonntag, 30.07.2017

Diese Karte zeigt, wie stark der Meeresspiegel bereits angestiegen ist

Vor einigen Tagen hatte ich hier einen Text gepiqd, der sich ein erschütterndes mögliches Weltuntergangsszenario für die nahe Zukunft zusammen fabuliert. Die Gegenwart ist aber schon furchterregend genug, wie diese Datenanalyse von Correctiv zeigt.

Das Rechercheteam hat mehr als 700.000 Tidenhöhen weltweit ausgewertet und auf einer Karte zusammengetragen. Wer sich hier durchklickt, sieht wie sehr der Klimawandel längst Realität geworden ist, wie schnell die Veränderungen fortschreiten und welche Konsequenzen das wahrscheinlich haben wird.

Reichere Staaten werden sich bis zu einem gewissen Grad mit hohem technischen Aufwand gegen Überschwemmungen, Fluten und Stürme wappnen können. Die an Küsten in ärmeren Ländern lebende Bevölkerung blickt in eine bedrohliche Zukunft. 

Kein Kontinent wird dem anschwellenden Wasser entkommen können. So ist das Meer heute im südfranzösischen Marseille 20 Zentimeter höher als vor 30 Jahren. Auf der Nordseeinsel Borkum sind es 18 Zentimeter - wo man 1980 noch trockenen Fußes stehen konnte, braucht man heute Gummistiefel. Die Top-Ten der am stärksten betroffenen Städte liegen vor allem in Asien. Die philippinische Hauptstadt Manila beispielsweise misst 40 Zentimeter höhere Pegel als vor 30 Jahren.

Zugleich lässt sich auf unserer Karte ein für viele überraschender Effekt beobachten: In den skandinavischen Ländern steigt das Land schneller als das Wasser. Manche Häfen liegen buchstäblich auf dem Trockenen. In der westfinnischen Stadt Vaasa hat das sich Land nach unseren Daten um fast zehn Zentimeter gehoben, in der nordnorwegischen Stadt Bodo sogar um 25 Zentimeter. Der Grund: Die früher von kilometerdicken Eispanzern zusammengepresste Erdkruste dehnt sich nach dem Schmelzen der Gletscher bis heute aus.

Diese Karte zeigt, wie stark der Meeresspiegel bereits angestiegen ist
9,5
17 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.