Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Sven Prange
Journalist & mehr
Zum piqer-Profil
piqer: Sven Prange
Dienstag, 10.09.2019

Die schreckliche Schwester der Klima-Krise

Als im Frühsommer der bis dahin eher nicht so bekannte Weltbiodiversitätsrat seinen ersten Bericht vorstellte, schnellte das Thema in der Aufmerksamkeit schnell nach oben: Eine Millionen Arten, die vom Planeten zu verschwinden drohen! Zudem fast zeitgleich in Bayern eine überraschend große Zahl an Menschen sich überraschend lautstark für die bis dahin nicht sonderlich stark im öffentlichen Interesse stehende Spezies der Insekten einsetze. Danach wurde es um das Thema Artenvielfalt, trotz der ein oder anderen Bemühung in verschiedenen Bundesländern, ähnliche Volksbegehren wie Bayerns „Rettet die Bienen“ zu organisieren, wieder etwas ruhiger. Zu Unrecht: Der Rückgang der Artenvielfalt, und insbesondere des Insektenreichtums, ist die – in Sachen negative Auswirkungen – nahezu gleichberechtigte Schwester der Klimakrise.

Jan Harft hat sich um ein Thema verdient gemacht, das nicht ganz unsperrig daherkommt. Wer beschäftigt sich schon gerne mit Mistkäfer, Schlupfwespe oder Florfliege? Und tatsächlich schafft auch dieser Film es nicht komplett, eine bestimmte Art der Tierfilm-Ästhetik zu vermeiden, die das Gefühl von Pantoffeln und Couch aufkommen lässt. Es lohnt sich aber, das als lustiges Retro zu ignorieren und sich auf diesen Film als wunderbare Reise in eine meist verborgene Welt einzulassen. Man lernt dann, was es heißt, dass 75 Prozent der Insekten in Deutschland seit den 70er Jahren verschwunden sind, wie es aussieht, wenn allein am Bodensee seit 1980 25 Prozent der Vögel verschwunden sind oder Bienen in ganzen Landstrichen keine Nahrung mehr bekommen. Und dass es nicht reicht, wenn die Bundesregierung das Ganze eher in Ruhe und mit eher unverbindlichen Schritten angeht. Der Film schafft es dabei, keine Endzeitstimmung und dennoch das Gefühl von Dringlichkeit aufkommen zu lassen. So lernt der, wer sich auf diese ungewöhnlich gewordene Filmsprache einlässt, den Wert der Vielfalt, die wir gerade aufs Spiel setzen, als auch deren größte Bedrohungen eingängig kennen. 

Die schreckliche Schwester der Klima-Krise
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.