Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Die Niederlande haben gelernt, mit der Flut zu leben. Der steigende Meeresspiegel bedroht auch sie.

Alexandra Endres
Journalistin
Zum piqer-Profil
Alexandra EndresDonnerstag, 30.01.2020

Im Januar 1953, in einer Sturmnacht, brachen in den Niederlanden die Deiche. Das Land wurde überschwemmt, 1835 Menschen starben. Doch danach wurden die Niederlande weltweit zum Modell dafür, wie man sich vor dem Meer schützen kann.

Durch Bauwerke, Deiche, Polder, Dämme, schwimmende Wassersperren – also durch Technik. Und durch ein politisches Modell, das den Konsens sucht, und in dem alle zusammenarbeiten. Denn alle brauchen schließlich Deiche.

Dieser (leider kostenpflichtige) Text aus der Financial Times beschreibt, wie dieses "Poldermodell" über die Jahrzehnte hinweg wuchs und zum Vorbild wurde für andere Länder. Unter der Regierung von Barack Obama gab es gar Versuche, die Idee, dass Konsens, Kooperation und Prävention im Hochwasserschutz der ganzen Gesellschaft etwas bringt, in die USA zu übertragen.

Spoiler: Es klappte nicht. Selbst von Überschwemmungen Geschädigte misstrauten dem Staat so sehr, dass sie einfach Ersatz für das Verlorene wollten. Häuser, die besser gegen Hochwasser geschützt wären, höhere Deiche, schützende Infrastruktur? Damit konnten sie nichts anfangen.

Doch sogar die Niederlande könnten irgendwann machtlos sein gegen den steigenden Meerwasserspiegel, schreibt der Autor Simon Kuper:

One day, much of the country may be abandoned. People might be allowed to remain in certain areas at their own risk. Dutch water experts speak, half-jokingly, of “moving to Germany and learning German”.


Die Niederlande haben gelernt, mit der Flut zu leben. Der steigende Meeresspiegel bedroht auch sie.
KOSTENPFLICHTIG KOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Nutzer gelöscht
    Nutzer gelöscht · vor mehr als ein Jahr

    Ein wirklich interessantes Thema. Schön, dass es hier angesprochen wird. Hier ist noch ein Film in englischer Sprache, der deutlich macht, wie viel Arbeit die Niederländer in den Deichbau und die Landgewinnung setzen. Und vor allem, wird deutlich, dass sie einfach damit leben, dass jederzeit das Meer zurück schlagen kann.

    https://m.youtube.com/...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.