Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Daniela Becker
Mittwoch, 03.07.2019

"Die Lage ändert sich in Alaska so schnell, dass wir einfach nicht hinterher kommen"

Auch Alaska erlebt in dieser Woche eine Hitzewelle bei der voraussichtlich neue Höchstwerte bei den gemessenen Temperaturen gemessen werden. Ein neuer beunruhigender Höhepunkt in der ohnehin verheerenden Entwicklung. Denn die Arktis erwärmt sich deutlich schneller als der Rest des Planeten. Die immer wärmere Luft und der Schneemangel führen dazu, dass sowohl die Landfläche als auch das Meer noch mehr Sonnenwärme aufnimmt. Ein sich selbst beschleunigender Prozess, der auch die Erhitzung des Planeten weiter anfacht. 

Alaska is trapped in a kind of hot feedback loop, as the arctic is heating up much faster than the rest of the planet. Ocean surface temperatures upwards of 10F hotter than average have helped to warm up the state’s coasts. When Bering and Chukchi sea ice collapsed and melted months earlier than normal this spring, the University of Alaska climate specialist Rick Thoman characterized the water as “baking”.

Das viel zu warme Wasser führt wiederum zum Massensterben von Seevögeln und Meereslebewesen.

The National Park Service characterizes Alaska’s increasingly frequent sea bird die-offs, called “wrecks”, as “extreme”. “The folks in the communities are saying these animals look like they’ve starved to death,” said Thoman.

Natürlich betrifft die Erhitzung auch die dort lebenden Menschen. 

“It’s really affecting people’s ability to provide for themselves and their families,” said Brendan Kelly, aUniversity of Alaska marine biology professor and executive director of Study of Environmental Arctic Change. “The amount of time people have to fish, to hunt, to trap is shrinking from both ends.”

Mehrere Gemeinden sind bereits oder müssen schon bald aufgrund des steigenden Meeresspiegels und Erosionsgefahr umgesiedelt werden. Bereits vor zwei Jahren hatte ich hier eine Reportage über Tammy Iyatunguk empfohlen, deren Heimat ihr wortwörtlich unter den Füßen wegbricht.)

“Things are changing so rapidly in Alaska right now we just can’t keep up,” said Thoman.

"Die Lage ändert sich in Alaska so schnell, dass wir einfach nicht hinterher kommen"
9,4
14 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.