Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Die Klimapolitik ist so absurd, sie schreibt hervorragende Comedy

Sara Schurmann
Freie Journalistin
Zum piqer-Profil
Sara SchurmannDienstag, 31.05.2022

Ich dachte nicht, dass ich das jemals sagen würde, aber: Deutsche Comedy macht gerade einen ziemlich guten Job. Zumindest dann, wenn sie sich mit der Klimakrise beschäftigt.

Natürlich: Harald Lesch arbeitet schon lange mit (Galgen-)Humor, Eckart von Hirschhausen hat Klimakrise und Artensterben – der Dringlichkeit entsprechend – fast zu seinem ausschließlichen Thema gemacht. Aber abgesehen von bekannten Ignoranten haben auch viele andere Comedians die Klimakrise in ihrer Arbeit sehr treffend auf den Punkt gebracht. Ich hatte hier schon mal einen Clip von Maren Kroymann empfohlen, die erklärt, was man aus einem Flugzeugabsturz für die Klimakrise lernen kann.

Carolin Kebekus macht sich in ihrem "Mars Song", den sie zusammen mit Luisa Neubauer performt, darüber lustig, dass wir noch nicht mal versuchen, unsere Lebensgrundlagen zu retten. Weil, naja, es gibt ja so viele gute Alternativen, nicht wahr? "Aber alles kein Problem – wir ziehen einfach auf den Mars!"

"Die Anstalt" hat in einem Beitrag schon vor einer ganzen Weile hervorragend erklärt, wie die Regierungen in den vergangenen 10 Jahren die Energiewende nicht nur nicht ausreichend gefördert, sondern aktiv behindert haben – und hat damit sogar ein geflügeltes Wort in der Klima-Bubble geschafften: den "Altmaier-Knick". Ich will nicht zu viel spoilern, was das ist, erfahren Sie hier.

In der Ausgabe vom 24. Mai spießen Max Uthoff, Claus von Wagner, Gisa Flake, Maxi Gstettenbauer und Maike Kühl nun alle möglichen Widersprüche und (lebensgefährdenden) Absurditäten auf, die in der politischen Debatte immer wieder als legitime Argumente durchgelassen werden. Sie konfrontieren außerdem Wirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck damit, wie genau das CO2-Restbudget Deutschlands eigentlich mit den Klimazielen der Regierung zusammenpasst (Spoiler: nicht).

Und sie nehmen dabei mehrfach auch den Teil der Öffentlichkeit aufs Korn, der sich immer freut, wie schön der Robert alles mögliche erklärt, wenn seine Regierung schon nicht ausreichend handelt. Denn eins ist schwerlich zum Lachen: Dass Satire in der Klimakrise gar keine große Zuspitzung braucht, weil die Lage schon so spitz ist. Und dass abseits von Unterhaltungssendungen wie diesen und dem Kino- und Netflixfilm "Don't Look Up" die wenigsten zu verstehen scheinen, wie akut die Situation ist und wie wenig angemessen die Reaktionen darauf.

Die Klimapolitik ist so absurd, sie schreibt hervorragende Comedy

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 3
  1. Silke Jäger
    Silke Jäger · vor 4 Monaten

    Ich habe mich manchmal gewundert, warum das Publikum so viel lacht. Es ist gut gemachte Satire, keine Frage, und ich lache sehr gerne. Aber ich konnte es bei dieser Sendung wirklich nicht.

    1. Sara Schurmann
      Sara Schurmann · vor 4 Monaten

      Ja, stimmt, ging mir stellenweise auch so, wenn sich die Leute so völlig weggeschmissen haben im Publikum ...

    2. Cornelia Gliem
      Cornelia Gliem · vor 4 Monaten

      Galgenhumor

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.