Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Daniela Becker
Mittwoch, 24.06.2020

Die Arktis steht in Flammen

Die Arktis steht in Flammen, wortwörtlich.

Seit Tagen herrscht in Teilen Sibiriens eine extreme Hitzewelle. Der europäische Erdbeobachtung-Satellit Sentinel registrierte in Bodennähe Temperaturen von über 45 Grad Celsius.

Klimawissenschaftler sind beunruhigt, denn die Erhitzung dieser Region erfolgt noch schneller als von den Klimamodellen vorhergesagt.

Die steigenden Temperaturen in Sibirien begünstigen Waldbrände, die von Jahr zu Jahr heftiger ausfallen. Im vergangenen August standen laut Greenpeace mehr als 4 Millionen Hektar Wald in Sibirien in Flammen. In diesem Jahr hätten die Brände bereits viel früher begonnen als der übliche Beginn im Juli, sagen Beobachter.

Die Temperaturen beschleunigen außerdem das Auftauen des Permafrosts. Ein riesiges Problem, weil darauf Gebäude und – noch verheerender – Pipelines stehen. Zudem setzt der auftauende Permafrost vermehrt gespeicherte Treibhausgase frei und trocknet den Boden weiter aus, was wiederum zu vermehrten Waldbränden führt – eine teuflische Abwärtsspirale.

Vor einem Monat gab es in der Nähe der arktischen Stadt Norilsk bereits eine katastrophale Ölpest. Ursächlich ist ein eingestürzter Lagertank. Auch dieses Unglück ist wahrscheinlich auf den schmelzenden Permafrost zurückzuführen.

Die Klimakrise hat Sibirien voll erfasst.

Die Arktis steht in Flammen
9,2
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Dominique Lenné
    Dominique Lenné · vor 9 Tagen

    Heißt: wir müssen hier auch die Hitze erhöhen, schätze ich.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.