Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Daniela Becker
Montag, 08.05.2017

Das große Schweigen: wie wir alle den Klimawandel einfach ausblenden

Ich glaube, viele Forscher, die sich mit dem Klimawandel beschäftigen, haben manchmal den Wunsch, durch die Straßen zu toben, die Leute zu rütteln, und sie anzuschreien: Hier schaut doch hin, es passiert und es wird uns alle betreffen. Keine Ahnung, ob das Clive Hamilton auch so geht, aber der australische Philosoph bringt diese Verzweiflung, die zumindest ich selbst oft spüre, sehr wortgewaltig zu Papier.

Hamilton beschäftigt sich schon sehr lange mit der Frage, wie Menschen am Klimawandel zweifeln können, obwohl alle Daten und Fakten in eine ganz andere Richtung weisen. Um dieses Thema geht es auch in seinem neuesten Buch „Defiant Earth: The fate of humans in the Anthropocene“, aus dem dieser Text im Guardian stammt.

Was mir besonders gut daran gefällt, ist, dass er eben dieses „große Schweigen“ adressiert. Wie kann es sein, dass Wirtschaftsprofessoren, Unternehmensberater, Politiker, ja sogar Zukunftsforscher einfach in ihren Mustern verharren, als lebten sie in einer Parallelwelt, in der es keinen Klimawandel gibt oder sie nicht tangiert?

Yet the bookshops are regularly replenished with tomes about world futures from our leading intellectuals of left and right in which the ecological crisis is barely mentioned. They write about the rise of China, clashing civilizations and machines that take over the world, composed and put forward as if climate scientists do not exist. They prognosticate about a future from which the dominant facts have been expunged, futurologists trapped in an obsolete past. It is the great silence.

Vielleicht wäre es anders, wenn wir alle im nächsten Vortrag, in der nächsten Vorlesung oder Talkshow in der wir sitzen, einfach mal fragen: stimmt diese Überlegung oder Prognose auch dann noch wenn wir einbeziehen, welche Veränderungen der Klimawandel mit sich bringt?

Das große Schweigen: wie wir alle den Klimawandel einfach ausblenden
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.