Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Nick Reimer
diplomierter Energie- und Umweltverfahrenstechniker, Wirtschaftsjournalist und Bücherschreiber
Zum piqer-Profil
piqer: Nick Reimer
Sonntag, 08.07.2018

Das Gesicht des Klimawandels

Schwere Unwetter mit außergewöhnlich viel Regen in Japan: Mindestens 65 Menschen sind ums Leben gekommen, 45 Japaner werden vermisst. Besonders betroffen ist die Region um die Millionenstadt Hiroshima. In der Provinz Kochi verzeichnete der japanische Wetterdienst Niederschlagsmengen von 260 Millimetern innerhalb von drei Stunden - der höchste Wert seit Beginn der entsprechenden Aufzeichnungen im Jahr 1976. Millionen Japaner müssen ihre Häuser verlassen. Entspannung ist nicht in Sicht.

Extreme Dürre dagegen in Mitteleuropa: Auch in Deutschlands leidet die Landwirtschaft unter Hitze und Trockenheit. Die Werte des für Pflanzen nutzbaren Wassers seien punktuell auf unter 30 Prozent gesunken, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Teile Ostdeutschlands erleben nach DWD-Angaben derzeit eine der schlimmsten Trockenperioden seit Beginn der regelmäßigen Aufzeichnungen vor mehr als 55 Jahren.

Andererseits war das Wetter der letzten Wochen auch hierzulande durch ungewöhnlich viele und heftige Regenfälle geprägt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) gab 3000 Unwetterwarnungen heraus – das ist einmalig. Schon der Juni war der Monat der krassen Wetterextreme.

Ist das das Gesicht des Klimawandels? "Ja", sagt Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Der Klimatologe ist Professor für Physik der Ozeane an der Universität Potsdam und gilt als einer der wichtigsten "Erklärer" des Problems der Erderwärmung. Unter anderem beschreibt er Zusammenhänge auf dem Wissenschaftsblog klimalounge. Sein Stück aus dem Jahr 2016 beschäftigt sich mit Niederschlag, der Physik und der Zukunft. Titel: "Warum die globale Erwärmung mehr Extremregen bringt".

Aktuell sehr zu empfehlen!

Das Gesicht des Klimawandels
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!