Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Ralph Diermann
Energiejournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Ralph Diermann
Dienstag, 19.07.2016

Äthiopien: Vom Agrar- zum Industriestaat – ohne fossile Energien

Auf GERD ruhen viele Hoffnungen in Äthiopien. Der Great Ethiopian Renaissance Dam, ein gigantisches Wasserkraftwerk, soll helfen, den rasant wachsenden Strombedarf des Landes zu decken und zudem noch Devisen aus Energieexporten in die Kassen spülen. Wie andere Entwicklungsländer auch hat sich die autoritäre äthiopische Regierung das Ziel gesetzt, aus dem Agrarstaat eine Industrienation zu machen – allein auf Basis erneuerbarer Energien, der Wasserkraft genauso wie der Wind- und Solarenergie und der Geothermie.

ZEIT-Redakteur Claus Hecking ist nach Äthiopien gereist, um sich ein Bild von dem Vorhaben zu machen. Er hat eine lange Reportage mitgebracht, die zweierlei zeigt: Wie sehr die Elektrifizierung Lebensqualität, Gesundheit und Sicherheit der Äthiopier verbessert. Und wie groß die Herausforderungen eines solchen Mammutprojekts sind, etwa was die Mobilisierung des nötigen Kapitals betrifft. Ein beeindruckender, trotz allem optimistischer Text – allerdings mit einer beunruhigenden Schlusspointe.

Äthiopien: Vom Agrar- zum Industriestaat – ohne fossile Energien
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!