Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Alarmierende Nachrichten aus der Antarktis

Ralph Diermann
Energiejournalist

Strom, Wärme und Mobilität – das sind meine Themen. Ich arbeite seit 2008 als freier Energiejournalist u.a. für die Süddeutsche Zeitung, Spiegel Online, die Neue Zürcher Zeitung, für Riffreporter sowie für einige Fachzeitschriften.

Zum piqer-Profil
Ralph DiermannDonnerstag, 16.12.2021

Der Thwaites-Gletscher, doppelt so groß wie Belgien, gehört zu den größten Eisfeldern der Antarktis. Nun haben US-Forscher Schwachstellen im Schelfeis entdeckt, das diesen Gletscher stabilisiert: Wegen des sich erwärmenden Meerwassers erodiert das Schelfeis mit hohem Tempo.

So haben sich zuletzt viele Kilometer lange Risse gebildet, die das Eis wie ein Netz durchziehen. Innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre könnte das Schelfeis zerbersten, erwarten die Forscher. Das würde den globalen Anstieg des Meeresspiegels nicht sofort beschleunigen, da das Schelfeis ohnehin auf der Meeresoberfläche schwimmt.

Fatal ist aber, dass damit die schützende Barriere des Thwaites-Gletschers zerstört würde. Ohne dieses Hindernis gleitet der auf dem Festland aufliegende Gletscher – dessen Schmelzwasser bereits heute vier Prozent zum Anstieg des Meeresspiegels beiträgt – schneller in den Ozean. Zudem verliert er damit mehr und mehr seine Rolle als Bremsklotz im gesamten Gletschergefüge der Westantarktis. SZ-Autorin Angelika Jung-Hüttl schreibt:

Sollte er schneller schmelzen, könnte das den gesamten westantarktischen Eisschild weiter destabilisieren.

Alarmierende Nachrichten aus der Antarktis

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Dominik Lenné
    Dominik Lenné · vor 11 Monaten

    eieieieieieiei - viel Spaß unseren Nachkommen. Ansonsten zu den Akten legen (um nicht komplett wahnsinnig zu werden) und uns auf Fit-for-55 konzentrieren, bzw. den DE-Beitrag dazu.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.