Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Silke Jäger
Freie Journalistin und Texterin für Gesundheitsinfos

Ich lebe in Marburg und schreibe über Gesundheit, eHealth, Gesundheitspolitik und den Brexit. Für: Krautreporter, Gute Pillen – Schlechte Pillen und RiffReporter. Non-Profit-Projekt: Podcast http://evidenzgeschichten.podigee.io/

Zum piqer-Profil
piqer: Silke Jäger
Samstag, 23.11.2019

Was ist dran am Vorwurf "Praxis Dr. Datenleck"?

Zurzeit häufen sich alarmierende Meldungen über Patientendaten, die nicht genügend vor Angriffen geschützt sind oder sogar offen im Netz rumliegen. Die Frage, wer dafür verantwortlich ist, wird dabei häufig so beantwortet: die Telematikinfrastruktur (TI) – also die neue Verbindung zwischen den IT-Systemen von Praxen, Kliniken und anderen Dienstleistern im Gesundheitswesen. Sie wird gerade gebaut, damit unter anderem 2021 die elektronische Patientenakte an den Start gehen kann.

Beim Einbau der dafür notwendigen Geräte in Arztpraxen – den Konnektoren – ist es zu Problemen gekommen. Offenbar wurden Spezifikationen nicht beachtet, die die für die TI zuständige Gesellschaft (gematik) herausgegeben hatte. Das ist in der Tat ein Problem, weil dadurch Praxis-IT in vielen Fällen unsicherer geworden ist. Aber deshalb zu sagen, die TI sei die einzige Ursache für die vielen Sicherheitsprobleme bei Patientendaten, stimmt nicht. Denn die sind im Gesundheitswesen nicht neu.

Auch, wenn es stimmt, dass die neue Struktur neue Sicherheitslücken reißt, ist das Problem größer. Alle Beteiligten schieben sich bei der öffentlichen Diskussion gerne den Schwarzen Peter zu. In Wahrheit tragen viele dazu bei: Gesundheitsministerium, gematik, Arztpraxen, IT-Dienstleister und sogar Telefonanbieter wie die Telekom.

Das zeigt das hier gepiqte Beispiel sehr eindrücklich. Hier haben viele nicht aufgepasst. Der Hersteller der Telekom-Router und die Telekom zuvorderst. Aber auch der IT-Dienstleister und die Praxisbetreiber. So kam es dazu, dass Patientendaten einer orthopädischen Praxis durch einen fehlerhaften Router nicht sicher waren.

An diesem Beispiel lässt sich gut sehen, wie komplex die Ursachen dafür sind und wie problematisch die Haftungsfrage. Denn erst mal sind die Praxisinhaber:innen dran. Sie sind offiziell für die Datensicherheit verantwortlich. Doch eigentlich greift hier wieder mal das Prinzip: Den letzten beißen die Hunde.

Suboptimal!

Was ist dran am Vorwurf "Praxis Dr. Datenleck"?
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.