Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Was Betroffene von Gewalt von ihrem Umfeld brauchen

Theresa Lachner
Journalistin / Systemische Sexualberaterin / Gründerin von LVSTPRINZIP

Theresa Lachner ist Chefredakteurin, Systemische Sexualberaterin und Gründerin des größten deutschsprachigen Sexblogs LVSTPRINZIP, sowie des gleichnamigen Buchs und Podcasts. Sie schrieb u.a. für Business Punk, NEON, Spiegel Online, ZEIT und diverse Frauenzeitschriften.

Zum piqer-Profil
Theresa LachnerSonntag, 30.05.2021

Warum ist sie denn nicht einfach gegangen? Warum hat ihr denn niemand geholfen? Was können wir als Gesellschaft tun, damit so etwas nicht mehr passiert? 


Das sind die Fragen, die wir uns meistens erst stellen, wenn es schon zu spät ist. Dabei erlebt jede dritte Frau in Deutschland mindestens einmal in ihrem Leben physische, psychische und/oder sexualisierte Gewalt.


Sabrina, 34, ist eine von ihnen. Im Moment Magazin erzählt sie, wie wenig Unterstützung sie von ihrem Umfeld erhalten hat, und was sie sich von Freund*innen, Kolleg*innen und Familie gewünscht hätte, und auf welche Warnsignale man wie reagieren sollte.

Wenn es möglich ist, triff sie persönlich. Wenn du Verletzungen siehst, dann schieße Fotos. Sie selbst kann keine Fotos machen, der Täter könnte sie entdecken und ausrasten.

Ich weiß, dass viele in meinem Umfeld die blauen Flecken gesehen haben. Insgeheim habe ich gehofft, dass mir jemand hilft, aber ich habe es nicht geschafft, die Situation selbst anzusprechen. Deshalb ist in so einer Situation auch die Initiative von FreundInnen und Familie gefragt.


Was Betroffene von Gewalt von ihrem Umfeld brauchen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Theresa Bäuerlein
    Theresa Bäuerlein · vor 6 Monaten

    Sehr wertvoll, dieser Text, besonders, weil er konkrete Tipps dafür gibt, was Angehörige tun können. Sollte jeder gelesen haben.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.